Logo Udongo.de

DKB Sparplan - ETF und Fondssparpläne im Angebot?

Die Wertpapiersparpläne der Deutschen Kreditbank

DKB Sparplanangebot

Die DKB ist eine der größten Direktbanken in Deutschland und bietet neben einem kostenlosen Girokonto auch ein Depot kostenlos an.

Hervorheben muss man bei der DKB das gute und umfangreiche Fondsangebot. Sämtliche 22.000 angebotenen Investmentfonds können ohne Ausgabeaufschlag gekauft werden. 200 dieser Fonds können als Sparplan kostenlos gekauft werden. Von allen getesteten Banken bietet die DKB mit Abstand die meisten kostenlosen Fondssparpläne an. Kaufgebühren fallen keine an.

Inzwischen bietet die DKB vom 26.07.2016 bis 31.12.2016 diese 60 kostenlosen ETF-Sparpläne an. (Mehr Anbieter im ETF Sparplan Vergleich).

DKB Broker Wertpapier Sparpläne - Konditionen und Angebote im Detail

Depot Bewertung Bewertung: 2+
Konto eröffnen
   

 

Sparpläne Gebühren

 

Sparpläne

ETF Sparplan
1,50€ - 1,50€ je Sparplanausführung unabhängig von der Sparrate
Fonds Sparplan
0% - 100% Rabatt auf jeden angebotenen Fonds. 200 Fonds können als Sparplan angelegt werden.
Zertifikate Sparplan
Nein - Keine Zertifikate Sparpläne bei der DKB
   
Sparplanangebote  
ETF Sparplan 0€ - Bis 31.12.2016 60 ETF-Sparpläne ohne Kaufgebühren (hier)
Fonds Sparplan 1,50€ - 1500 Fondssparpläne. 200 Sparpläne kostenlos besparen. Rest zu 1,50€ je Ausführung
Zertifikate Sparplan 0 - Keine Zertifikate Sparpläne
   
Sparrate ab 50€ - Sparraten zwischen 50€ und 10.000€ möglich
Ausführung
Jeden Monat, alle zwei Monate oder je Quratal
Abbuchung Vom Depotkonto oder DKB Girokonto

 

Sonstiges

 

Sonstiges

Prämie / Startguthaben Nein - Aktuell gibt es keine Prämie zur Depoteröffnung oder zu den Fondssparplänen
Besonderheiten
  • 200 kostenlose Fondssparpläne bei der DKB
Bewertung

1. ETF: Sparplan Bewertung 2. Fonds: Depot Bewertung 3. Zertifikate: Sparplan Bewertung

  1. 60 ETFs kostenlos als Sparplan, allerdings nur bis zum 31.12.2016 (sansonsten ETF Sparplan Vergleich)
  2. Umfangreichstes Fondsangebot. Alle Fonds ohne Ausgabeaufschlag. 200 kostenlose Sparpläne
  3. 10 Zertifikate Sparpläne
Tel. DKB
030 120 300 00
   
Zum Anbieter Konto eröffnen

Bietet die DKB ETF Sparpläne an?

Ja. Die DKB bietet inzwischen einige ETF Sparpläne an. Je Ausführung eines Sparplans fallen normalerweise 1,50€ an. Zumindest bis zum 31.12.2016 können insgesamt 60 ETFs der Anbieter comstage und iShares in Form eines Sparplans ohne Kaufgebühren erworben werden.

Sparplanangebot der DKB

Bis vor Kurzem bot die DKB ihren Kunden nur Fondssparpläne an. Seit Juli 2016 bietet die DKB auch ETF Sparpläne an, wobei der gebührenfreie Erwerb voraussichtlich nur bis Ende 2016 möglich ist.

Dafür ist die DKB im Bereich der Fonds der mit Abstand beste Anbieter, da sämtliche der 22.000 angebotenen Fonds ohne Ausgabeaufschlag gekauft werden können. 1.500 dieser Fonds können in Form eines Sparplans erworben werden. Allerdings können beim regelmäßigen Kauf von Fonds in Form eines Sparplans doch Gebühren anfallen. Von den 1.500 Fondssparplänen werden "nur" noch 200 ohne Kaufgebühren angeboten. Möchte man einen anderen Fonds in Form eines Sparplans erwerben, würden 1,50€ je Ausführung anfallen.

Fallen Kosten bei den DKB Sparplänen an?

Bei 200 der insgesamt 1.500 Fondssparplänen fallen keine Kaufgebühren oder Ausgabeaufschläge an. Normalerweise zahlt man bei Fonds einen Ausgabeaufschlag zwischen 3% und 5%, der sich auf den Wert des gekauften Anteils bezieht. Diese Kosten entlässt die DKB ihren Kunden komplett beim direkten Erwerb des Fonds. In der Form eines reglmäßigen Sparplans entfällt zumindest bei 200 Fondssparplänen der Augabeaufschlag.

Bei allen Fonds und fast allen ETFs fällt jedoch eine jährliche Verwaltungsgebühr an. Die Gesamtkostenquote (Total Expense ratio kurz TER) zeigt zu jedem Fonds, wie hoch die jährlichen Gebühren insgesamt sind. Wichtig zu wissen ist, dass diese Gebühren von der Fondsgesellschaft festgelegt werden und nicht von der DKB. Die Gebühren zahlen Fondsinhaber immer, egal ob sie den Fonds über die DKB kostenlos gekauft oder bei einer anderen Bank einen Ausgabeaufschlag gezahlt haben.

Ein Teil dieser Gebühr wird von der Fondsgesellschaft an die Depotbank weitergegeben. Diese als "Kick-back" bezeichnete Rückvergütung ist eine wichtige Einnahmequelle für die Banken und Depotanbieter und wird auch bei den meisten ETFs gezahlt.

Wo findet die Verwaltungsgebühr oder Gesamtkostenquote von Fonds

Bei den meisten Detailansichten zu jedem Fonds (z.b. bei der DKB, oder onvista.de) findet man eine Angabe zur Gesamtkostenquote, TER oder Total Expense Ratio. Dieser Wert wird in % angegeben und bezieht sich auf den Wert der Fondsanteile. Der Wert drückt die jährlichen Gebühren aus, die Fondsinhaber zahlen müssen. Die Gebühr wird direkt vom Fondsvermögen abgezogen und nicht vom Girokonto abgebucht oder den Kunden andersartig in Rechnung gestellt.

Hier soll noch einmal der Hinweis erfolgen, dass diese Gebühren immer anfallen, unabhängig davon, über welche Bank oder welchen Broker sie die Fonds gekauft haben.

Kosten beim Verkaufen eines Fondssparplans

Beim außerbörslichen Kauf oder generell beim Verkauf eines Fondsanteils fällt bei der DKB eine Gebühr in Höhe von 25€ an. Die Gebühren wirken höher als bei vielen anderen Anbietern. Alle, die die Fondssparpläne langfristig nutzen möchten, sollten diese Verkaufsgebühr nicht schrecken. Auf ein größeres Fondsvolumen gerechnet ist die Gebühr verschwindend gering. Wer jedoch nur kurzfristig in Fonds sparen möchte (dann sowieso das falsche Produkt) sollte zumindest ebenfalls die Verkaufsgebühren bei der Entscheidung über einen Sparplan mit einbeziehen.

ETF oder Fonds - was ist der bessere Sparplan?

Wir halten ETFs aufgrund der günstigeren Gebühren für das bessere Sparprodukt. Die Total expense Ratio ist bei den gängigen ETFs in der Regel deutlich geringer als bei vergleichbaren Fonds. Werden beide Produkte als kostenloser Sparplan angeboten, sollte die Entscheidung eigentlich nicht schwer fallen.

Allerdings haben auch Fonds ihre Vorzüge. Es wird zwar immer wieder darüber geschrieben, dass nur die wenigsten Fonds (unter Berücksichtigung der Gebühren) von der Wertentwicklung her vergleichbare ETFs mit einem ähnlichen Anlageschwerpunkt schlagen. Dennoch gibt es Fonds, die (deutlich) besser abschneiden. Um diese Fonds zu finden ist jedoch immer etwas Eigeninitiative (und auch etwas Glück) gefragt. Hat ein Fonds in der Vergangenheit gut performt ist dies außerdem kein Garant für die zukünftige Wertentwicklung.

Möchte man das Maximum aus seiner Fondsanlage herausholen, müsste man sich selber etwas genauer mit der Materie beschäftigen. Eine Anlage in ETF ist zumindest für die meisten Anleger daher die entspanntere Variante eines Sparplans. Dennoch sollte man sein ETF Depot ebenfalls regelmäßig überprüfen und Sparpläne eventuell abändern. Zumindest andere Direktbanken bieten kostenlose ETF Sparpläne an. (Sparpläne Vergleich). Dafür bietet keine andere Bank ein solche umfangreiches Fondssparplanangebot wie die Deutsche Kreditbank.

 

Fazit Sparplanangebot der DKB

Die DKB bietet das mit großen Abstand beste Angebot an Fondssparplänen. Für alle Personen die regelmäßig in Fonds sparen möchten, ist der DKB der beste Anbieter. Wer jedoch ETFs bevorzugt, der wird bei der DKB nicht ganz glücklich. Die DKB bietet inzwischen zwar eine gute Auswahl an kostenlosen ETF Sparplänen, aber der Verzicht auf Kaufgebühren gilt nur bis zum 31.12.2016.

 

Depot Bewertung Gesamtnote: 2+
Urteil: Mit Abstand bester Anbieter für Fondssparpläne, allerdings ETF Sparpläne nur bis zum 30.12.2016 kostenlos.

 

>>>> Depot kostenlos eröffnen <<<<

  • Gast - DKBkunden

    Es gibt doch ETF, ETC oder Zertifikate Sparpläne im Angebot. !!!

    kurze URL:
  • Gast - ADMIN

    Tatsächlich! Danke. Wir haben den Text angepasst. Seit Ende Juli bietet die DKB (bisher befristet bis zum 31.12.2016) 60 ETF Sparpläne ohne Kaufgebühren an.

    kurze URL:
Kommentar hinzufügen

Ähnliche Beiträge:

Copyright 2015 udongo.de all rights reserved