Logo Udongo.de

DKB Depot

DKB Broker - das Wertpapierdepot der DKB Bank

DKB DepotDie Deutsche Kreditbank (DKB) ist ein Tochterunternehmen der bayerischen Landesbank. Bekannt und beliebt geworden ist die DKB durch ihr Sponsoring im Wintersport und durch ein wirklich empfehlenswertes kostenloses Girokonto.

Die DKB bietet ebenfalls ein bedingungslos kostenloses Depotkonto an. Bei den Ordergebühren ist die DKB sehr transparent und verlangt für Wertpapieraufträge bis 10.000€ nur 10€ an Gebühren und für größere Aufträge 25€. Handelsplatzgebühren und fremde Kosten sind jedoch vom Kunden selbst zu tragen.

 

 

DKB-Broker Depotkonto - die wichtigsten Daten

Depot Test Bewertung: 3+
Konto eröffnen
   
Depotanbieter DKB-Broker
Depotgebühr 0€ 
Limits 0€ - Das Setzen, Ändern oder Streichen von Limits ist kostenlos
Wertpapierkredit Nein - Derzeit werden keine Wertpapierkredite angeboten
Auslandsbörsen Ja 

 

Transaktionen

 

 Gebühren für den (Ver-)Kauf von Wertpapieren

Ordervolumen
 
bis 10.000€
10€ - pauschal, zzgl. fremde Gebühren und Spesen wie z.B. Börsenplatzgebühr
ab 10.000,01€
25€ - pauschal, zzgl. fremde Gebühren und Spesen wie z.B. Börsenplatzgebühr

Auslandsgebühr

75€ - pauschal, zzgl. fremde Gebühren und Spesen
Telefonorder Nein - Eine Order via Telefon ist nicht möglich

 

Vergünstigter Handel

 

Vergünstigter Handel

Tradegate gebührenfrei - Beim Handel über Tradegate fallen keine handelsplatzabh. Gebühren und Maklercourtage an

 

Sparpläne

 

Sparpläne

Fonds-Sparplan
1,50€ - Bei 200 der insgesamt 1500 angebotenen Fonds-Sparplänen entfällt die Ausführungsgebühr.
Sparrate ab 50€ - Sparbetrag und Sparintervall können jederzeit angepasst werden.

 

Sonstiges

 

Sonstiges

Prämie / Startguthaben keine - Aktuell wird keine Prämie angeboten
Besonderheiten
  • Zwei Pauschalpreise (10€ oder 25€) je nach Ordergröße
  • Gehört zu bayerischen Landesbank
Bewertung

1. Konditionen: Depot Test 2. Sparpläne: Depot Test 3. Sonstiges: Depot Test

  1. Günstige Konditionen bei Handel über den Handelsplatz Tradegate oder bei Ordervolumen von 5.000€ bis 10.000€.
  2. Einer der besten Anbieter für Fonds. Bei der DKB können alle angebotenen Fonds ohne Ausgabeaufschlag oder andere Ordergebühren gekauft werden. Beim Sparen als monatlichen Fondssparplan jedoch Ausführungsgebühr (bis auf bei 200 Fonds). Etf Sparpläne werden immer nur bis zum Jahresende befristet ohne Kaufgebühren angeboten.
  3. Sehr gutes und kostenloses Girokonto muss zusätzlich eröffnet werden.
Tel. DKB Bank
030 120 300 00
Zum Anbieter Konto eröffnen

Bewertung des Wertpapierdepots der Deutschen Kreditbank

Das Depot der DKB wird kostenlos angeboten. Gebühren für die Depotführung fallen keine an, egal ob das Depotkonto genutzt wird oder nicht.

Wie hoch sind die Gebühren beim Kauf bzw. Verkauf von Aktien

In diesem Abschnitt wollen wir anhand einer Beispielrechnung zeigen, was man für den Kauf von Aktien (z.B. BMW) über 2.000€ über das elektronische Handelssystem Xetra zahlt:

  1. 10€ Basisprovision
  2. + Fremdkosten wie z.B. die Handelsplatzgebühr

= 10€ + die Fremdkosten für den Xetra Handel

Die genauen Fremdkosten je nach Börsenplatz zu ermitteln ist leider recht kompliziert. Für Xetra ist diese Übersicht recht hilfreich (und dennoch kompliziert). Man kann jedoch fast allgemein sagen, dass die Börsenplatzgebühren (in Deutschland)  und auch fremde Kosten keinen großen Kostenfaktor darstellen. Bei einem Geschäftsvolumen zwischen 2.000€ und 10.000€ liegen die Gebühren beim Kauf von Aktien über den Handelsplatz Xetra bei nur ca. 1€ bis 2€.

Dennoch wäre es unkomplizierter, wenn die DKB die Fremdkosten pauschal mit z.B. 1,50€ ansetzen würde, damit ein Kunde bereits vor der Orderaufgabe weiß, welche Kosten ihn genau erwarten. Keine Kosten fallen übrigens beim Handelsplatz tradegate an, so dass Orders bis 10.000€ über diese Handelsplattform genau 10€ kosten.

Beim Handelsplatz tradegate fallen keine Fremdkosten an

Das elektronische Handelssystem Tradegate kann seit 2009 von Privatanlegern zum An- und Verkauf von Wertpapieren genutzt werden. Wer bereits Erfahrungen mit dem Kauf von Aktien und Wertpapieren gesammelt hat, wird die elektronische Handelsplattform sicherlich kennen. Eine umsatzspezifische Ordergebühr oder Maklercourtage wird Privatanlegern nicht in Rechnung gestellt.

Die Kurse unterscheiden sich während der Xetra Handelszeiten nicht bzw. nur kaum von den anderen Handelsplätzen. Bei "exotischen" Aktien oder Wertpapieren kann es jedoch sein, dass kein Handel angeboten wird oder das die Kurse auf anderen Börsenplätzen günstiger sind. Dies sollten Anleger bei derartigen Papieren allerdings generell überprüfen.Tradegate werden allerdings ab Xetra Schluß um 17.30 schlechtere Kurse nachgesagt.

Über den Handelsplatz tradegate können Kunden der DKB zumindest Wertpapiere im Wert von maximal 10.000€ für nur 10€ handeln.

200 Fonds Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag

Die DKB bietet sämtliche angebotenen Fonds ohne Ausgabeaufschlag an. Bei den Sparplänen werden hauseigene Fonds, aber auch viele Produkte namhafter anderer Banken und Kapitalanlagegesellschaften angeboten. Allerdings wird bei Sparplänen eine Ausführungsgebühr von 1,50€ verlangt. Diese Gebühr fällt bei der DKB jedoch bei 200 Fondssparplänen nicht an. 200 Fonds können somit regelmäßig bespart werden, ohne das ein Agio oder eine Kaufgebühr bezahlt werden müssen. Die DKB ist im Bereich der Fonds und Fondssparpläne der beste Depotanbieter.

Kostenlose ETF Sparpläne bei der DKB

Die DKB bot im Jahre 2017 knapp 140 ETF Sparpläne von Lyxor und comstage ohne Kaufgebühren an. Im Jahre 2018 werden nur noch 60 ETFs vom comstage als kostenloser Sparplan angeboten. Die DKB befristet die ETF-Aktions-Sparpläne immer nur bis zum Jahresende an. Wer langfristig in ETFs sparen möchte, sollte sich bei der DKB darauf einstellen, dass er zum Jahreswechsel kontrolliert, ob seine Sparpläne kostenlos bleiben. Alternativ sollte man direkt eine Direktbank wählen, die ihre ETF-Sparpläne unbefristet ohne Kaufgebühren anbietet (z.B. comdirect Bank Depot).

Vor- und Nachteile des DKB Brokers zusammengefasst

  • Bedingungslos kostenloses Wertpaierdepot der DKB (+++)
  • 200 Fondssparpläne ohne Ausgabeaufschlag oder Kaufgebühr (+++)
  • Faire Ordergebühren, besonders über die Handelsplattform tradegate (++)
  • Viele vergünstigte Partnerangebote, um Ordergebühren zu sparen (++)
  • Auf Wunsch mit kostenlosem Girokonto (+)
  • Fremdgebühren werden dem Kunden belastet (-)
  • Keine Rabattangebote für Vieltrader (-)
  • Handel an vielen Auslandsbörsen möglich, dann allerdings hohe Zuschläge (-)

Fazit:

Das DKB Depot wird bedingungslos kostenlos angeboten und punktet durch ein großes Angebot an Fondssparplänen ohne Ausgabeaufschlag. Wer regelmäßig in Fonds sparen möchte, der erhält ein sehr gutes Angebot. Bei den Ordergebühren liegt die DKB auf einem ähnlichen Niveau wie die direkten Wettbewerber.

Allerdings fehlen Vieltraderangebote bei der DKB. Wir würden für den regelmäßigen Handel von Wertpapieren andere Angebote aus unserem Depotvergleich vorziehen.

Günstig bei höheren Ordervolumen

Die Ordergebühren sind für Gelegenheitsrader günstig, wenn hauptsächlich Volumina von 5.000€ bis 10.000€ gehandelt werden. Die DKB verlangt hier nur 10€ (+ Fremdkosten). Viele andere Direktbanken verlangen eine geringere Basisprovision, allerdings zuzüglich eines variablen Entgeltes in Höhe von 0,25%. Bei einer Order in Höhe von z.B. 8.000€ würde man bei der ING DiBa, Comdirect und auch 1822direkt bereits für das variable Entgelt 20€ bezahlen müssen.

Vieltrader sollten sich das Depot von Flatex ansehen. Wer üblicherweise ein Liquiditätspolster auf seinem Depotkonto liegen lässt, für den ist vielleicht das Depot der onvista Bank interessanter.

 

Copyright 2015 udongo.de all rights reserved