Logo Udongo.de

NIBC Direct Wertpapierdepot

Das Wertpapierdepot der NIBC DIRECT Bank

NIBC Direct DepotDie Direktbank NIBC Direct ist eine Tochtergesellschaft der niederländischen NIBC Bank.

NIBC Direct ist seit 2009 auf dem deutschen Markt tätig und bietet erst seit Mitte 2011 Wertpapierdepots für Privatanleger an.

Bei NIBC Direct fällt keine Depotgebühr an. Im Gegensatz zu den meisten Depotanbietern verzinst die Direktbank ihr Depotverrechnungskonto auf dem Niveau eines Tagesgeldkontos.

 

NIBC Wertpapierdepot - die wichtigsten Daten

Depot Bewertung Bewertung: 3-
Konto eröffnen
   
Depotanbieter
Depotgebühr 0€ - Kostenlose Depotführung ohne Bedingungen
Limits 0€ - Das Setzen, Ändern oder Streichen von Limits ist kostenlos
Wertpapierkredit Nein - Wird nicht angeboten
Auslandbörsen Nein - Es kann nur an inländischen Börsen gehandelt werden

 

Transaktionen

 

Gebühren für den (Ver)Kauf von Wertpapieren

Basisprovision
4,90€
+ variables Entgelt
0,25% - Bezogen auf den Kaufwert. Min 5€ (bis 2.000€ Ordervolumen) und max 40€
+ Handelsplatz
Je nach Börsenplatz - NIBC Bank belastet die fremden Spesen und Auslagen dem Kunden
Telefonorder

Nein - NIBC Direct bietet eine reine Online-Handelsplattform an

 

Vergünstigter Handel

 

Vergünstigter Handel

Fonds-Kundenrabatt

bis zu 40% - auf den regulären Ausgabeaufschlag bei den meisten Fonds

 

Sparpläne

 

Sparpläne

Sparplan
Nein - Die NIBC Direct bietet keine Wertpapiersparpläne an

 

Sonstiges

 

Sonstiges

Prämie / Startguthaben

beendet - Andere Banken bieten noch Depots mit Prämie

Besonderheiten
  • Verrechnungskonto für Wertpapierkäufe wird auf Tagesgeldniveau verzinst.
Bewertung

1. Konditionen: Depot Bewertung 2. Sparpläne: Depot Bewertung 3. Sonstiges: Depot Bewertung

  1. Für Gelegenheitstrader sind die Konditionen in Ordnung
  2. Rabatte bei vielen Fonds, aber keine (kostenlosen) Sparpläne im Angebot
  3. Das Depotverrechnungskonto wird wie ein Tagesgeldkonto verzinst (aktuell 0,25%)
Tel. NIBC Direct Bank
069 2443 720 0
Zum Anbieter Konto eröffnen
Verrechnungskonto 0,50% - Guthabenzinsen p.a. für nicht Geld auf dem Verrschnungskonto

Ist das Wertpapierdepot der NIBC Direct Bank zu empfehlen?

Die Direktbank NIBC Direct bietet ein bedingungslos kostenloses Depotkonto an. Abheben tut sich das Depot durch das gut verzinste Wertpapierverrechnungskonto. Ungenutzte Liquidität liegt bei der Direktbank nicht unverzinst auf dem Verrechnungskonto, sondern wird mit einem recht attraktiven Zinssatz verzinst. Aktuell zahlt NIBC für Geldbeträge auf dem Wertpapierverrechnungskonto 0,25% an Zinsen, was ansonsten nur die wenigsten Tagesgeldkonten schaffen. Das Depotkonto kann auch als Tagesgeldkonto genutzt werden, bis sich geeignete Gelegenheiten an der Börse ergeben.

Wie hoch sind die Gebühren beim Kauf bzw. Verkauf von Aktien bei NIBC Direct

Anhand eines Beispiels wollen wir verdeutlichen, wie hoch die Ordergebühren beim Kauf bzw. Verkauf von Wertpapieren ausfallen. Gekauft werden sollen Aktien im Gegenwert von 2.000€ über den Handelsplatz Xetra.

  1. 4,90€ Basisprovision
  2. + 5€ variables Entgelt (0,25% vom Kaufpreis -> 0,25% von 2.000€ = 5)
  3. + ? Handelplatzgebühr und Fremdgebühren (unterschiedlich je nach Börsenplatz) werden dem Kunden in Rechnung gestellt.
  4. + 0€ bei online Auftragserteilung (5€ per Telefon)

= 9,90€ + Handelsplatzgebühr, fremde Kosten und Spesen

Die NIBC Bank nimmt leider keinen Pauschalpreis für den Handelsplatz, sondern stellt die anfallenden Gebühren dem Kunden in Rechnung. Leider kann man die genauen Kosten nur schwer schätzen, da die Berechnung der Xetra Gebühren nicht ganz einfach ist. Die Aktionärsbank geht in einem Preisbespiel von 1,83€ für kleinere Volumina aus. Diese Größenordnung sollten auch die Handelsplatzgebühren + Fremdkosten in diesem Beispiel in etwa ausmachen. Bei größeren Ordervolumen erhöhen sich die Xetra-Kosten nur leicht, so dass man bei einer Order über 10.000€ schätzungsweise 2€ bis 3€ an Fremdkosten und Handelsplatzgebühren entrichten müsste.

Einfacher ist es, wenn der Broker einen Pauschalpreis nimmt und die Fremdkosten nicht an den Kunden weiterleitet. NIBC Direct tut dies jedoch leider nicht. Kunden von NIBC Direct sollten wenn möglich auf Handelsplätze wie tradegate ausweichen, bei denen Privatkunden keine Handelsplatzgebühr oder Fremdkosten in Rechnung gestellt werden.

Kein Handel an Auslandsbörsen möglich

 NIBC Direct bietet keinen Handel an Auslandsbörsen an. Wer z.B. USA Papiere direkt an der NASDAQ kaufen möchte, kan dies nicht über seine Depots bei NIBC erledigen.

Keine Sparpläne

Der online Broker bietet zwar Fonds mitt reduzierten Ausgabeaufschlägen, aber keine Sparpläne an. Andere Banken machen hier ein deutlich besseres Angebot. Die Consorsbank bietet Kunden beispielsweise über 100 kostenlose ETF Sparpläne an. Für den Erwerb der ETFs im Rahmen eines Sparplanes fallen dort keine Kosten an. Langfristig lassen sich durch Sparpläne ohne Ordergebühren große Summen an Gebühren sparen.

Vor- und Nachteile des Brokers zusammengefasst

  • Kostenloses Depot ohne Bedingungen (+++)
  • Gut verzinstes Wertpapierverrechungskonto (++)
  • Keine interessanten Partnerangebote oder Möglichkeiten günstiger zu Handeln  (-)
  • Keine Vieltraderrabatte (-)
  • Keine  Sparpläne (-)
  • Kein Handel an Auslandsbörsen möglich (-)
  • Fremdgebühren werden dem Kunden belastet (+/-)

Fazit:

Solides und vor allem kostenloses Depot, welches jedoch ein paar Schwächen hat (Keine Sparpläne, fehlende Auslandsbörsen). Für Gelegenheitstrader sind die Konditionen sicherlich in Ordnung, allerdings bieten einige andere Broker deutlich bessere Konditionen an.

Empfehlenswert ist das Depot Gelegenheitstradern, die generell einen hochen Geldbestand auf ihrem Wertpapierverrechnungskonto liegen lassen. Bei der NIBC Direct erbringt das geparkte Geld immerhin noch Zinsen, was bei den wenigsten anderen Anbietern der Fall ist. Wer ständig Liquidität auf seinem Depotkonto liegen lässt, der sollte sich auch das Depot der Onvista Bank ansehen, bei der man statt Zinsen Freitrades erhält.

Am günstigsten zum Kaufen und Verkaufen von Wertpapieren ist außerdem Trade Republic. Der deutsche online Broker hat einige Schwächen, glänzt allerdings mit sehr günstigen Konditionen.

Ähnliche Beiträge:

Copyright 2015 udongo.de all rights reserved