Logo Udongo.de

Girokonto Commerzbank

Girokonto der Commerzbank

Commerzbank KontoDie Commerzbank ist die zweitgrößte Bank in Deutschland und deutschlandweit mit ca. 1.000 Filialen vertreten. Die Bank bietet ein kostenloses Girokonto an, wenn ein monatlicher Geldeingang von mindestens 1.200€ auf dem Konto eingeht.

Ohne den benötigten Geldeingang fallen Kontoführungsgebühren in Höhe von 9,90€ an. Für diesen Fall würden wir bereits hier die Auswahl eines anderen Girokontos empfehlen.

Achtung: Wer das Girokonto aktuell eröffnet, benötigt nur einen Mindestgeldeingang von 0,01€, um keine Kontoführungsgebühren zahlen zu müssen. Außerdem erhält man für die Kontonutzung (3 Monate mindestens 5 Buchungen über je mind. 25€) 100€ Startguthaben.

 

Commerzbank Girokonto - die wichtigsten Daten zusammengefasst

Girokonto Empfehlung Bewertung: 2
 Konto eröffnen
   
Kontoanbieter Commerzbank Girokonto
Kontogebühr 0€ - Wenn Geldeingang von min. 1.200€ im Monat, sonst 9,90€
Bankkarte Maestro Karte
0€ - Kostenlose EC Karte (Maestro)
2. Bankkarte 0€ - Zweiter Kontoinhaber kann ebenfalls Karte erhalten
Kreditkarte VISA Kreditkarte/MasterCard Kreditkarte
39,90€ - MasterCard classic oder VISA classic
2. Kreditkarte
29,90€ - MasterCard classic oder VISA classic
Zahlung in Fremdwährung 1,5% - Gebühr nur bei Zahlungen in einer Fremdwährung (z.B. USD)

 

Kostenlos abheben

 

Kostenlos abheben

in Deutschland 0€ - An allen ca. 9.000 Geldautomaten der CashGroup (Deutsche Bank, Commerzbank, Postbank usw.)
in Europa / €-Raum
1% - mind. 5,98€. Abhebungen im Ausland sind teuer. Am besten DKB als kostenloses Zweitkonto
Rest der Welt 1% - mind. 5,98€. Abhebungen im Ausland sind teuer. Am besten DKB als kostenloses Zweitkonto

 

Zinssätze

 

Zinssätze

Guthabenzins 0% - Keine Verzinsung auf dem Girokonto
Tagesgeld 0,2%
Dispokredit 9,75%
Geduldete Überziehung 12,25%

 

Sonstiges

 

Sonstiges

Prämie / Startguthaben 100€ - Kontonutzung: Mindestens 3 Monate je 5 Buchungen (Geldeingang, Überweisung, Lastschrift uws.) über je mind. 25€
TAN-Verfahren mTAN, QRTAN - HBCI mit Chipkarte wird zusätzlich angeboten. TAN-Verfahren hier erklärt.
Besonderheiten
  • Filialbank
  • Artikel zum Geld abheben und Kartenzahlungen im Ausland hier
Bewertung

1. Konditionen: Girokonto Empfehlung 2. Bargeldversorgung: Girokonto Test 3. Sonstiges: Girokonto Empfehlung

  1. Die Konditionen im Vergleich mit anderen Filialbanken sind gut. Direktbanken bieten jedoch günstigere Dispokredite und kostenlose Kreditkarten.
  2. In Deutschland kann kostenlos an allen Geldautomaten der CashGroup abgehoben werden. Im Ausland sind Abhebungen recht teuer.
  3. Viele Filialen in Deutschland. Dadurch Beratung vor Ort und kostenlose Bareinzahlungen möglich.
Tel. Commerzbank 069 98 66 09 66
Zum Anbieter Konto eröffnen

Bewertung des Girokontos der Commerzbank

Die Commerzbank ist eine Filialbank. Die Konditionen sind bei den Filialbanken üblicherweise schlechter als die der Direktbanken, dafür haben Kunden (normalerweise) Geschäftstellen in ihrer Nähe und können dort einen persönlichen Ansprechpartner nutzen. Das Girokonto wird ab einem monatlichen Geldeingang von über 1.200€ kostenlos geführt. Ein Gehaltseingang ist nicht notwendig und der Geldeingang muss auch nicht in einer Summe auf dem Konto eingehen.

Ohne einen Geldeingang in der o.g. Höhe würden monatlich 9,90€ an Kontoführungsgebühren anfallen. Wer keinen Geldeingang dieser Höhe hat, der sollte ein anderes Konto auswählen und sich die 118,80€ Kontoführungsgebühren im Jahr sparen. Es gibt viele empfehlenswerte Direktbanken und sogar Filialbanken, die ein bedingungslos kostenloses Girokonto anbieten.

Kostenlos Geld abheben bei der CashGroup

Kunden der Commerzbank können auch an den deutschen Geldautomaten der Deutschen Bank, HypoVereinsbank und der Postbank gebührenfrei Geld abheben. Die genannten Banken gehören zum Geldautomatenverbund Cashgroup, die ihre Geldautomaten bündeln. Im Ausland gilt diese Kooperation allerdings nicht. Ohne eigene Filialen oder Geldautomaten im Ausland, haben Kunden der Commerzbank leider keine Möglichkeit außerhalb Deutschlands kostenlos Geld abzuheben.

Bargeld Einzahlen als Kunde der Commerzbank

Bei der Commerzbank kann man problemlos Bargeld auf sein Girokonto einzahlen. Die Bank hat in den meisten eigenen Filialen und SB-Stellen Einzahlungsautomaten aufgestellt, die von Kunden (auch Kunden der comdirect) kostenlos genutzt werden können. An den Einzahlungsautomaten lassen sich je Vorgang bis zu 1.200 Münzen einzahlen. Neben der Commerzbank bietet ebenfalls die Postbank hren Kunden ähnlich gute Einzahlungsautomaten an und verlangt selbst bei der Einzahlung größerer Mengen von Kleingeld keine Gebühren.

Kreditkarte auf Wunsch

Die Commerzbank bietet Kunden keine kostenlose Kreditkarte an. Im Jahr würden 39,90€ an Gebühren anfallen. Kunden haben die Wahl zwischen einer MasterCard oder VISA classic. Die Kreditkarten besitzen keine Extras wie z.B. die Möglichkeit im Ausland kostenlos Bargeld abzuheben. Wir würden auf die Karte verzichten und ein kostenloses Zweitkonto bei einer Direktbank eröffnen, um umsonst eine bessere Karte zu erhalten.

Im Gegensatz zu den kostenpflichtigen Kreditkarten der Filialbanken oder Sparkassen statten die Direktbanken ihre Kreditkarten oft mit einigen Extras aus und verzichten dennoch auf eine Jahresgebühr. Es ist daher sehr zu empfehlen, wenn man sich als Ergänzung des Girokontos der Commerzbank eine Kreditkarte eines anderen Anbieters holt. Bei der Commerzbank hat man zum Beispiel selbst mit der kostenpflichtigen Kreditkarte keine Möglichkeit außerhalb Deutschlands gebührenfrei Bargeld abzuheben. Diese Extras ist bei vielen Direktbanken inzwischen jedoch schon als Standardleistung anzusehen.

Vor- und Nachteile des Girokontos zusammengefasst

  • Keine Kontoführungsgebühr ab einem monatlichen Geldeingang von mindestens 1.200€ (+)
  • In Deutschland an den ca. 9.000 Geldautomaten der CashGroup kostenlos abheben (+)
  • Konditionen für eine Filialbank in Ordnung, aber schlechter als die der meisten Direktbanken (+/-)
  • Keine Möglichkeit im Ausland kostenlos Geld abzuheben (-)
  • Viele Filialen in ganz Deutschland (++)
  • Kostenlos Geld einzahlen und Beratung vor Ort (+)
  • 100€ Prämie für die Kontonutzung (+)
  • Kreditkarte teurer als bei anderen Filialbanken (-)

Fazit: Die Commerzbank bietet ein solides Girokonto an. Das Girokonto lohnt sich allerdings nur mit dem geforderten monatlichen Geldeingang von mindestens 1.200€. Ohne den Geldeingang sind die dann fälligen Kontoführungsgebühren in Höhe von 9,90€ unser Meinung nach zu teuer (immer mal wieder bietet die Commerzbank eine dauerhaft kostenlose Kontoführung an oder verlangt bei der Kontoeröffnung während bestimmter Aktionen nur einen Mindestegeldeingang von 0,01€. Wir weisen ganz oben auf der Seite darauf hin, ob die Commerzbank aktuell eine Vergünstigung anbietet).

Die Konditionen der Bank können nicht mit denen der Direktbanken mithalten. Wer jedoch Filialen und einen Ansprechpartner vor Ort wünscht, der erhält ein insgesamt noch gutes Girokonto.

Nicht gefallen hat uns jedoch die kostenpflichtige Kreditkarte. Andere Banken machen hier kostenlose Angebote oder bieten zumindest eine Gebührenerstattung ab gewissen Umsatzhöhen an. Wir würden auf die kostenpflichtige Kreditkarte verzichten und lieber eine kostenlose Kreditkarte eines anderen Anbieters bestellen.

Ähnliche Beiträge:

Copyright 2015 udongo.de all rights reserved