Logo Udongo.de

Girokonto Commerzbank

Girokonto der Commerzbank

Commerzbank KontoDie Commerzbank ist die zweitgrößte Bank in Deutschland und deutschlandweit mit ca. 1.000 Filialen vertreten. Die Bank bietet ein kostenloses Girokonto an, wenn ein monatlicher Geldeingang von mindestens 1.200€ auf dem Konto eingeht.

Ohne den benötigten Geldeingang fallen Kontoführungsgebühren in Höhe von 9,90€ an. Für diesen Fall würden wir bereits hier die Auswahl eines anderen Girokontos empfehlen.

Seit Anfang 2020 entfällt die Kontoführungsgebühr bei der Commerzbank dauerhaft selbst ohne monatlichen Einkommens- oder Geldeingang. Außerdem kann man relativ leicht 50€ Prämie erhalten (siehe Tabelle).

 

Commerzbank Girokonto - die wichtigsten Daten zusammengefasst

Girokonto Empfehlung Bewertung: 1-
 Konto eröffnen
   
Kontoanbieter Commerzbank Girokonto
Kontogebühr

0€ - Selbst ohne Geldeingang bzw. Gehaltseingang

Keine Gebühren bei online Nutzung. Beleghafte Überweisungen oder Einreichung von Schecks kostet je 1,50€.

Bankkarte Maestro Karte
0€ - Kostenlose EC Karte (Maestro)
2. Bankkarte 0€ - Zweiter Kontoinhaber kann ebenfalls Karte erhalten
Kreditkarte MasterCard Kreditkarte
0€ - MasterCard classic kostenlos. Karte kann erst nach der Kontoeröffnung und ausreichender Bonität beantragt werden.
2. Kreditkarte
0€ - MasterCard classic Partnerkarte
Zahlung in Fremdwährung 1,5% - Gebühr nur bei Zahlungen in einer Fremdwährung (z.B. USD)

 

Kostenlos abheben

 

Kostenlos abheben

in Deutschland 0€ - An allen ca. 9.000 Geldautomaten der CashGroup (Deutsche Bank, Commerzbank, Postbank usw.)
in Europa / €-Raum
1% - mind. 5,98€. Abhebungen im Ausland sind teuer. Am besten DKB als kostenloses Zweitkonto
Rest der Welt 1% - mind. 5,98€. Abhebungen im Ausland sind teuer. Am besten DKB als kostenloses Zweitkonto

 

Zinssätze

 

Zinssätze

Guthabenzins 0% - Keine Verzinsung auf dem Girokonto
Tagesgeld 0,0%
Dispokredit 9,75%
Geduldete Überziehung 12,25%

 

Sonstiges

 

Sonstiges

Prämie / Startguthaben 50€ - Kontonutzung: Mindestens 3 Monate je 5 Buchungen (Geldeingang, Überweisung, Lastschrift usw.) über je mind. 25€. Außerdem Anmedlung paydirekt (ähnlich paypal) und mind. 3 Monate kein Widerruf der Werbeeinwilligung. Detailliertere  Bedingungen siehe Commerzbank.
TAN-Verfahren mTAN, QRTAN - HBCI mit Chipkarte wird zusätzlich angeboten. TAN-Verfahren hier erklärt.
Besonderheiten
  • Filialbank
  • Artikel zum Geld abheben und Kartenzahlungen im Ausland hier
Bewertung

1. Konditionen: Girokonto Empfehlung 2. Bargeldversorgung: Girokonto Test 3. Sonstiges: Girokonto Empfehlung

  1. Die Konditionen im Vergleich mit anderen Filialbanken sind gut. Kostenlose Kreditkarte und viele Filialen mit Einzahlautomaten und keine Kontogebühr.
  2. In Deutschland kann kostenlos an allen Geldautomaten der CashGroup abgehoben werden. Im Ausland sind Abhebungen recht teuer.
  3. Viele Filialen in Deutschland. Dadurch Beratung vor Ort und kostenlose Bareinzahlungen möglich.
Tel. Commerzbank 069 98 66 09 66
Zum Anbieter Konto eröffnen

Bewertung des Girokontos der Commerzbank

Die Commerzbank ist eine deutsche Filialbank. Die Konditionen sind bei den Filialbanken üblicherweise etwas schlechter als die der Direktbanken, dafür haben Kunden (normalerweise) Geschäftsstellen in ihrer Nähe und können dort einen persönlichen Ansprechpartner nutzen. Das Girokonto der Commerzbank wird inzwischen komplett kostenlos geführt. Ein fester Einkommens- oder Geldeingang auf dem Konto ist nicht notwendig, damit keine Kontoführungsgebühr anfällt.

Die Commerzbank ist somit eine der sehr wenigen Banken mit Filialen, die ein kostenloses Girokonto ohne Gehalt- oder Mindestgeldeingang anbietet. Bei vielen Volksbanken und Sparkassen sind selbst bei einem Gehaltskonto Kontogebühren unvermeidbar. Durch den Wegfall der Kontogebühr lassen sich Kosten vermeiden, die man mit einem anderen Konto mit Filialen hätte. Die Konditionen der Commerzbank sind nicht nur aufgrund der fehlenden Kontogebühr als gut anzusehen, was wir im Folgenden zeigen wollen:

Kostenlos Geld abheben bei der CashGroup

Kunden der Commerzbank können auch an den deutschen Geldautomaten der Deutschen Bank, HypoVereinsbank und der Postbank gebührenfrei Geld abheben. Die genannten Banken gehören zum Geldautomatenverbund Cashgroup, die ihre Geldautomaten bündeln. Im Ausland gilt diese Kooperation allerdings nicht. Ohne eigene Filialen oder Geldautomaten im Ausland, haben Kunden der Commerzbank leider keine Möglichkeit außerhalb Deutschlands kostenlos Geld abzuheben.

Bargeld Einzahlen als Kunde der Commerzbank

Bei der Commerzbank kann man problemlos Bargeld auf sein Girokonto einzahlen. Die Bank hat in den meisten eigenen Filialen und SB-Stellen Einzahlungsautomaten aufgestellt, die von Kunden (auch Kunden der comdirect) kostenlos genutzt werden können. An den Einzahlungsautomaten lassen sich je Vorgang bis zu 1.200 Münzen einzahlen. Neben der Commerzbank bietet ebenfalls die Postbank ihren Kunden ähnlich gute Einzahlungsautomaten an und verlangt selbst bei der Einzahlung größerer Mengen von Kleingeld keine Gebühren.

Kostenlose Mastercard Kreditkarte auf Wunsch

Die Commerzbank bietet Kunden inzwischen eine kostenlose Mastercard Kreditkarte an. Die bei Filialbanken sonst übliche Jahresgebühr der Kreditkarte entfällt. Die Commerzbank bietet Kunden allerdings nur eine Karte von Mastercard kostenlos an. Wer eine Visa Karte wünscht, müsste weiterhin eine Jahresgebühr bezahlen. Weder die Kreditkarte von Visa, noch die Karte von Mastercard besitzen irgendwelche Extras wie z.B. die Möglichkeit im Ausland kostenlos Bargeld abzuheben. Wer auch mit seiner Kreditkarte im IN- und Ausland kostenlos Geld abheben möchte, sollte auf die Beantragung der Kreditkarte verzichten und ein kostenloses Zweitkonto bei einer Direktbank eröffnen, um umsonst eine bessere Karte zu erhalten.

Bei der Mastercard der Commerzbank handelt es sich um eine Charge-Karte, bei der Kartenzahlungen nur einmal im Monat vom Girokonto abgebucht werden. Aufgrund des kostenlosen Kreditrahmens (heute mit Karte zahlen und erst bis zu 30 Tage später per Abbuchung vom Konto bezahlen), gibt die Commerzbank die Kreditkarte nur an Kunden mit einer tadellosen Bonität heraus. Die Mastercard kann außerdem erst nach der Kontoeröffnung beantragt und nicht bereits im Antrag auf Kontoeröffnung bestellt werden.

Vor- und Nachteile des Girokontos zusammengefasst

  • Keine Kontoführungsgebühr (++)
  • In Deutschland an den ca. 9.000 Geldautomaten der CashGroup kostenlos abheben (+)
  • Konditionen für eine Filialbank in Ordnung, aber schlechter als die der meisten Direktbanken (+/-)
  • Keine Möglichkeit im Ausland kostenlos Geld abzuheben (-)
  • Viele Filialen in ganz Deutschland (++)
  • Kostenlos Geld einzahlen und Beratung vor Ort (+)
  • 50€ als Bonus für die Kontonutzung und selbst ohne Gehalt- oder Geldeingang (++)
  • Kreditkarte teurer als bei anderen Filialbanken (+)

Fazit: Die Commerzbank bietet für eine Filialbank ein insgesamt sehr gutes Girokonto an. Das Girokonto lohnt sich aufgrund der fehlenden Kontogebühr eigentlich für jede Person als Hauptkonto. Um auch im Ausland kostenlos Bargeld abheben zu können, kann man zusätzlich noch ein kostenloses Girokonto bei einer Direktbank eröffnen.

Die Konditionen der Commerzbank können nicht ganz mit denen der empfehlenswerten Direktbanken mithalten. Wer jedoch Filialen und einen Ansprechpartner vor Ort wünscht, der erhält ein insgesamt sehr gutes Girokonto. Die Commerzbank setzt sich von anderen Filialbanken mit der kostenlosen Kontoführung, insgesamt guten Konditionen und den vielen Filialen ab. Die Commerzbank unterhält von allen Großbanken die meisten Filialen und bietet Kunden sehr gute Einzahlautomaten, um selbst Münzgeld bequem und kostenlos auf das Girokonto einzahlen zu können.

Copyright 2015 udongo.de all rights reserved