Logo Udongo.de

Flatex: Trades bis zum 03.01.20 nur 3,80€ + 200€ Prämie


Flatex Neukundenaktion

Der deutsche online Broker Flatex hat eine Neukundenanktion gestartet, die sich an aktive Trader richtet. Bis zum 03.01.20 können Neukunden aus Deutschland das Depot eröffnen und für 6 Monate Trades für nur 3,80€ zzgl. Fremdspesen ausführen. Normalerweise liegen die Ordergebühren von Flatex bei  5,90€ zzgl. Fremdspesen, was im Vergleich mit anderen Brokern bereits sehr günstig ist.

Außerdem erhalten Neukunden aktuell 200€ Prämie nach ihren ersten 20 Trades. Für die Trades hat man genau ein Jahr Zeit, was somit leicht zu erfüllen ist.

Bei Flatex fällt keine feste Depotgebühr an, so dass das Depot auch für "Gelegenheitstrader" geeignet ist. In diesem Artikel schauen wir uns das Neukundenangebot und die Ordergebühren von Flatex genauer an.

Was kostet eine Order über Flatex?

Flatex bietet relativ transparente und günstige Ordergebühren. Flatex hebt sich bei den Gebühren durch eine Flatfee von vielen anderen Brokern und Direktbanken ab. Flatfee bedeutet, dass die normalen Ordergebühren unabhängig vom Ordervolumen (Wert der Order) sind. Die meisten anderen Anbieter verlangen eine Gebühr von z.B. 0,25% vom Orderwert (und häufig eine Mindestgebühr). Ohne eine Flatfee steigt die Ordergebühr somit mit dem Wert der Order an.

Bei Flatex bleiben die Gebühren gleich hoch, egal ob man Aktien für 1.000€ oder 50.000€ kauft. Nur die zusätzlich zu zahlenden Fremdspesen / Börsengebühren, die ebenfalls bei den anderen Banken anfallen würden, erhöhen sich mit dem Orderwert.

Kosten für eine Order je nach Handelsplatz

Flatex verlangt normalerweise günstige 5,90€ je Order und belastet anfallende fremde Spesen zusätzlich dem Kunden, was üblich ist. Eine Detaillierte Auflistung der Fremdspesen bei Flatex findet man im Detail hier.

Zu den Gebühren von Flatex müssen Kunden  noch folgende Fremdgebühren addieren, die je nach gewähltem Handelsplatz anfallen:

  • Tradegate ab 0,71€
  • Quotrix ab 0,83€
  • Lang und Schwarz ab 0,90€
  • Börse Stuttgart ab 0,90€
  • Börse Frankfurt ab 0,93€
  • Baader Bank und gettex ab 0,93€
  • Xetra Handel ab 2,24€

Die genannten Gebühren gelten je Order (Kauf / Verkauf). Die Angaben haben wir nicht selber ermittelt, sondern von Flatex.de übernommen (hier). Eine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben können wir nicht übernehmen. Die Fremdspesen je nach Handelsplatz steigen mit dem Volumen nur leicht an. 

200€ Prämie für nur 20 Trades in einem Jahr

Neben der reduzierten Orderentgelte haben Neukunden aktuell die Möglichkeit 200€ als Cashback zu erhalten. Um den Bonus zu erhalten muss man im ersten Jahr nach der Kontoeröffnung nur mindestens 20 Trades aufgegeben haben. CFD-Trades zählen jedoch nicht, sondern nur der Kauf / Verkauf "normaler" Wertpapiere (z.B. Aktien, ETFs, Fonds usw.).

Hat man 20 Trades ausgeführt, muss man auch nicht ein ganzes Jahr bis zur Auszahlung des Cashbacks warten. Flatex überprüft die Anzahl der Trades monatlich und überweist die Prämie bei Erfüllung der Bedingungen bereits im Folgemonat auf das Verrechnungskonto bei Flatex.

Die 200€ Prämie können jedoch nur Neukunden erhalten, die in Deutschland steuerlich veranlagt sind. Ideal ist das Angebot für Personen, die im nächsten Jahr sowieso Aktien oder andere Wertpapiere erwerben möchten. Die 200€ kann man somit als Bonus verbuchen und hat außerdem ein Depot bei einem günstigen und empfehlenswerten Broker aus Deutschland eröffnet.

Neukundenangebot von Flatex!

Bei dem aktuellen Angebot von Flatex zahlen Kunden, die aktuell ein Depot eröffnen, sechs Monate lang nur reduzierte Ordergebühren von 3,80€ zzgl. Fremdkosten (siehe oben). Wer bereits in der Vergangenheit ein Flatex Depot hatte, welches inzwischen aufgelöst wurde, kann an der Aktion teilnehmen  und von den reduzierten Ordergebühren profitieren.

Weitere Informationen zum Flatex Depot erhalten Sie hier. Direkt zum Angebot gelangen Sie hier. Wir halten das Flatex Wertpapierdepot für ein insgesamt sehr gutes Angebot, wenn man häufiger Aktien und andere Wertpapiere handeln möchte. Aufgrund der fehlenden Depotgebühr eignet sich das Wertpapierdepot inzwischen allerdings auch für Gelegenheitstrader.

Ähnliche Beiträge:

Copyright 2015 udongo.de all rights reserved