Logo Udongo.de

Commerzbank - Geld abheben und Kartenzahlung

 
Commerzbank Kreditkarte

Mit 1.100 Filialen betreibt die Commerzbank eines der dichtesten Filialnetze der deutschen Privatbanken. Leider kooperiert die Commerzbank mit keiner Bank im Ausland und auch auf eigene Filialen außerhalb Deutschlands verzichtet sie.

Durch Anschluss der Commerzbank zu einem Verbundsystem, der sogenannten Cash Group, können neben den eigenen Geldautomaten auch Automaten u.a. der Postbank oder Hypo Vereinsbank kostenfrei zum Geld abheben genutzt werden.

Wir informieren Sie über die Kosten für Bargeldabhebungen im In- und Ausland sowie über die Gebühren für Zahlungen mit den EC- und Kreditkarten der Commerzbank im Ausland.

Mit Hilfe der Informationen, die Sie diesem Artikel entnehmen können, lässt sich leicht Geld sparen. Wir zeigen welche Kosten für Abhebungen in Deutschland und im Ausland jeweils mit der EC- und der Kreditkarte entstehen. Zusätzlich erfahren Sie, was eine Kartenzahlung im Ausland kostet und wie man diese Gebühren vermeiden bzw. reduzieren kann. Die wichtigsten Daten können Sie der Tabelle entnehmen.

Commerzbank - Gebühren für Geldabhebungen bzw. Kartenzahlungen im In- und Ausland

  Konto eröffnen
   
Kontoanbieter Commerzbank
Bankkarte EC-Karte Maestro
0€ - kostenlose EC Karte (Maestro)
2. Bankkarte 0€ - eine kostenlose Partner-EC Karte (Maestro) ist inklusive
Kreditkarte Kreditkarte MasterCard/VISA Kreditkarte
39,90€ - Classic Kreditkarte von MasterCard oder VISA
2. Kreditkarte
29,90€ - MasterCard classic oder VISA classic
Zahlung in Fremdwährung
1,50% - Gebühr für Zahlungen in einer fremden Währung (Nicht Euro)

Kostenlos Bargeld

Kostenlos Geld abheben

in Deutschland 0€ - An allen ca. 9.000 Automaten der CashGroup (Deutsche Bank, Hypo Vereinsbank, Postbank usw.) mit Bankkarte kostenlos Geld abheben.
Beim Abheben an fremden Geldautomaten wird eine Nutzungsgebühr erhoben.
in Europa/€-Raum 1% - mind. 5,98€. Geld im Ausland abheben ist recht teuer. Wir empfehlen ein kostenloses Zweitkonto bei der DKB Bank.
Rest der Welt

1% - (min 5,98€) mit EC-Karte. Automatengebühren können zusätzlich anfallen.

Geld abheben Kreditkarte

1,95% - mind. 5,98€. Bei Fremdwährung (nicht €) + 1,50%!

Kartenzahlung

Bezahlen mit EC- und Kreditkarte der Commerzbank
in Euro 0€ - Bei Kartenzahlungen in Euro (im In- und Ausland) fallen für den Kunden keine Gebühren an.
in Fremdwährung 1,50% - 1,50% Fremdwährungsgebühr bei Kreditkarte und 1% (mind. 1,25€ außerhalb EU sogar 2,50€) bei Bankkarte.
Kostenloses Jugendkonto

Konto eröffnen

Für Schüler, Azubis und Studenten bis maximal 30 Jahre kostenlos

Commerzbank Girokonto

Konto eröffnen

Kosten bei Zahlungen mit der Karte im In- und Ausland

Alle Euro-Zahlungen mit der EC- bzw. Kreditkarte sind ohne Kosten verbunden. Das bedeutet, in Deutschland und allen Ländern mit dem Euro als Landeswährung (z.B. Frankreich, Österreich, Portugal usw.) sind Kartenzahlungen in Euro kostenlos.

Hohe Fremdwährungsgebühr bei Kartenzahlung im Ausland

Bei Nicht-Euro-Zahlungen verlangt die Commerzbank immer Gebühren. Wird die Kreditkarte für Zahlungen in einer fremden Währung genutzt, fallen 1,50% Auslandseinsatzgebühr an. Diese beziehen sich auf den Umsatzbetrag. Zahlt man z.B. eine Rechnung in den USA über 100 USD, so wird der Euro Gegenwert von 101,50 USD in Rechnung gestellt.
Bei der EC-Karte der Commerzbank wird in EU Ländern, die keinen Euro als Landeswährung haben, 1% (mind. 1,25€) vom Warenwert berechnet. Im Rest der Welt (nicht EU Land sowie keinem Euro) wird 1% (aber mind. 2,50€) von der Bank als Gebühr eingezogen.

Kleinere Beträge in einer fremden Währung mit der EC-Karte zu bezahlen ist also recht teuer. Die Kreditkarte sollte vorgezogen werden, allerdings kann man mit Karten anderer Banken deutlich mehr Geld sparen.

Wer häufiger außerhalb der "Euro-Zone" Kartenzahlungen vornimmt, kann mit einer Kreditkarte ohne Fremdwährungsgebühr Geld sparen.

Geld abheben als Kunde der Commerzbank

Geld abheben in Deutschland

2 Tipps für die Reise ins Ausland!
Barzahlung oder Kreditkarte

1. Die Commerzbank bietet keine Möglichkeit im Ausland kostenlos Geld abzuheben. Kartenzahlungen in Euro sind aber kostenlos möglich.

2. Um kostenlos im Ausland Geld abheben zu können und aus Sicherheitsgründen empfehlen wir eine kostenlose Kreditkarte für den Urlaub zu nutzen!

Mit der Commerzbank Girocard (EC-Karte) erhält man an den eigenen Geldautomaten gebührenfrei Bargeld. Weiterhin erhält man mit seiner EC-Karte an allen Geldautomaten der Cash Group (u.a. Postbank, Deutsche Bank) Bargeld ohne Gebühren.

Insgesamt stehen somit 9.000 Geldautomaten den Commerzbank Kunden zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung. Automatengebühren verrechnen die Banken untereinander, so dass man als Kunde der Commerzbank an ca. 9.000 Geldautomaten in Deutschland wirklich absolut kostenlos Geld abheben kann. Zusätzlich kann man mit seiner Commerzbank EC-Karte bei allen teilnehmenden Tankstellen von Shell Geld abheben.

Bargeldverfügungen bei fremden Kreditinstituten

Wird die Commerzbank EC-Karte an einem anderen Geldautomaten in Deutschland (z.B. bei einer Sparkasse) eingesetzt, muss man dafür gewöhnlich eine Gebühr bezahlen. Die Höhe des Nutzungsentgelts wird am Geldautomaten des jeweiligen Kreditinstituts angezeigt. Diese Gebühr wird zusammen mit dem abgehobenen Betrag vom Konto abgebucht. Die Commerzbank stellt ihren Kunden keine eigenen Kosten bzw. Gebühren in Rechnung.

Geld abheben mit der Kreditkarte

Unterstützt der Geldautomat den entsprechenden Kartentyp (Visa, Mastercard) kann man an jedem Automaten Bargeld mit der Kreditkarte beziehen. Jedoch muss man hier in der Regel eine Gebühr entrichten. Das heißt, innerhalb Deutschlands kann man mit der Kreditkarte der Commerzbank nicht kostenfrei Bargeld abheben. Die Gebühren je Abhebung betragen 1,95% vom abgehobenen Betrag, aber mindestens 5,98€, was sehr teuer ist. Die Gebühren für die Abhebung lassen sich vermeiden, wenn man in Deutschland nur seine normale Bankkarte nutzt.

Geld abheben im Ausland

Die Commerzbank unterhält keine eigenen Filialen und Geldautomaten im Ausland. Ebenso wenig verfügt die Commerzbank über Partnerbanken im Ausland. Daher kann man mit der Bankkarte der Commerzbank nicht kostenlos Bargeld im Ausland abheben. Gebühren in Höhe von 1% (mindestens 5,98€) werden den Kunden in Rechnung gestellt.

Ausländische Automatenbetreiber erheben zusätzliche Gebühren (z.B. Surcharge, in den USA inzwischen die Regel). Diese Gebühr wird direkt am Geldautomaten angezeigt, muss durch den Kunden ausdrücklich bestätigt werden und wird nicht von der Commerzbank übernommen. Hier war z.B. die Comdirect (Commerzbank Tochter) kulanter, da sie ihren Kunden sämtliche Fremdgebühren erstattete, so dass weltweit wirklich komplett kostenlos Geld abgehoben werden konnte.

Ob und in welchen Ländern man mit seiner Karte (EC-Karte oder Kreditkarte) im Ausland Geld abheben kann, zeigen wir übrigens hier: Kann ich mit meiner Karte im Ausland bezahlen bzw. Geld abheben.

Mit der normalen Kreditkarte der Commerzbank fallen im In- und Ausland 1,95% (mind. 5,98€) an Gebühren an. Wird eine fremde Währung (also kein Euro, z.B. USD in den USA) am Geldautomaten abgehoben fällt zusätzlich eine Wechselgebühr in Höhe von 1,50% vom Betrag an.

 

Bargeld weltweitÜberall kostenlos Geld abheben und Fremdwährungsgebühren entfallen!

Die Commerzbank bietet ihren Kunden außerhalb Deutschlands keine Möglichkeit kostenlos Bargeld abzuheben. Außerdem ist man an die eigenen Geldautomaten bzw. die der Kooperationspartner gebunden. Viele Direktbanken sind in diesem Bereich etwas kundenfreundlicher.

Wirklich weltweit kostenlos Geld abheben kann man u.a. mit der kostenlosen Mastercard der Ferratum Bank. Bei der Karte fällt weder eine Jahresgebühr, noch eine Fremdwährungsgebühr oder Gebühren für Abhebungen an. Man zahlt also keine Gebühr bei Einkäufen in € oder irgendeiner anderen Währung und kann außerdem monatlich vier mal weltweit (auch in Deutschland) komplett kostenlos Bargeld am Geldautomaten abheben. Als Hauptkonto würden wir das Angebot der Ferratum Bank nicht empfehlen, aber als kostenloses Zweitkonto für den Urlaub gibt es kaum bessere Angebote.

Außerdem ist die Kontoeröffnung komplett online und sehr schnell zu bewerkstelligen und man muss keine Ablehnung fürchten: Bei der Mastercard handelt es sich um keine echte Kreditkarte, sondern um eine Mastercard Debit. Kartenzahlungen (und Abhebungen) werden sofort mit dem Kontoguthaben verrechnet, so dass keine Überziehungen möglich sind. Ohne die für Kreditkarten übliche Kreditfunktion kann die Bank jedoch auf eine Schufaprüfung verzichten und die Mastercard wirklich jedem Interessenten aushändigen. Die

Copyright 2015 udongo.de all rights reserved