Logo Udongo.de

ING Wertpapierdepot

Das kostenlose ING Direkt-Depot

ING DiBa DepotDie ING (ehemals ING DiBa) ist eine der größten uns bekannten Direktbanken Deutschlands. Viele Deutsche haben bereits ein Tagesgeldkonto bei der Bank oder nutzen das kostenlose Girokonto.

Die ING bietet ihr Wertpapierdepot bedingungslos kostenlos an. Es fallen somit selbst bei Nichtnutzung keine Gebühren an.

Das ING Depot ist aufgrund der Konditionen bei den Ordergebühren gut für Gelegenheitstrader und Anfänger im Wertpapierbereich geeignet. Besonders günstig sind die Ordergebühren bei sehr kleinen Ordervolumen.

 

ING Depotkonto - die Konditionen zusammengefasst

Depot Test Bewertung: 3+
Konto eröffnen
   
Depotanbieter
Depotgebühr 0€ - Kostenlose Depotführung ohne irgendwelche Bedingungen
Limits 0€ - Das Setzen, Ändern oder Streichen von Limits ist kostenlos
Wertpapierkredit Nein - Die ING bietet bisher keinen Wertpapierkredit an
Auslandsbörsen Ja - Es können Aktien in den USA und Kanada gehandelt werden

 

Transaktionen

 

Gebühren für den (Ver)Kauf von Wertpapieren

Grundgebühr

4,90€ - Grundgebühr bei allen Aufträgen

+ Basisprovision  

0,25% - Bezogen auf den Kaufwert (max 69,90€, aber keine Mindestgebühr!)
+ Handelsplatz
Je nach Börsenplatz - z.B. Xetra 1,75€, Inlandsbörsen 2,50€ (zzgl. Fremdspesen wie z.B München und Berlin: + Courtage; Frankfurt und Stuttgart: + Börsenentgelt), Direkthandel 0€
(+ Auslandszuschlag)

12,50€ - Handelsplatzpauschale

(+ Telefonzuschlag)

10€ - Zuschlag nur bei Orderaufgabe per Telefon, Fax oder Brief

 

Vergünstigter Handel

 

Vergünstigter Handel

Rabatte Nein - Rabatte und vergünstigter Handel nur währen bestimmter Aktionen möglich
Wertpapier-Sparplan

Ja - Es werden vergünstigte Sparpläne angeboten, jedoch keine kostenlosen ETF- oder Fonds-Sparpläne

 

Sparpläne

 

Sparpläne

ETF Sparplan
1,75% - Provision vom Kurswert
Fonds Sparplan
Agio - einmalige Gebühr. Max 2,77% reduzierter Ausgabeaufschlag
Zertifikate Sparplan
1,75% - Provision vom Kurswert
Aktien Sparplan 1,75% - Provision vom Kurswert
Sparraten ab 50€

 

Sonstiges

 

Sonstiges

Prämie / Startguthaben  50€ - 50€ Prämie, wenn der Depotwert spätestens 4 Wochen nach Eröffnung mindestens 2.000€ beträgt. Es zählt nur der Kauf und nicht der Übertrag.
Besonderheiten  keine
Bewertung

1. Konditionen: Depot Test 2. Sparpläne: Depot Test 3. Sonstiges: Depot Test

  1. Bedingungslos kostenloses Depot der Direktbank ING. Die Ordergebühren sind für Gelegenheitstrader in Ordnung. Günstig handeln nur über Sonderaktionen möglich.
  2. Sparpläne mit Rabatt, aber keine kostenlosen Angebote
  3. Verzinstes Tagesgeldkonto der ING als Verrechnungskonto. Häufig Aktionen für kostenlosen  bzw. vergünstigten Handel von Zertifikaten, Fonds und Optionsscheinen.
Tel. ING
069 50500 107
Zum Anbieter Konto eröffnen

Bewertung des Wertpapierdepots der ING

Die ING bietet ihr Depot ohne feste Gebühren an. Es eignet sich daher auch für den nur sehr gelegentlichen Aktienkauf mit der Absicht diese Wertpapiere langfristig im Depot liegen zu lassen. Wie hoch die Ordergebühren beim Kauf von Aktien und anderen Wertpapieren ausfallen, zeigen wir im folgenden Abschnitt.

Wie hoch sind die Gebühren beim Kauf bzw. Verkauf von Aktien und anderen Wertpapieren

Weiter unten kommen wir zu den Möglichkeiten Aktien und andere Wertpapiere vergünstigt zu handeln. Nun wollen wir anhand eines Beispiels zeigen, was man für den Kauf von Aktien im Gegenwert von 2.000€ über den Handelsplatz Xetra zahlen würde.

  1. 4,90€ Basisprovision
  2. + 5€ variables Entgelt (0,25% vom Kaufpreis -> 0,25% von 2.000€ = 5€)
  3. + 1,75€ Handelsplatzgebühr (0€ beim Direkthandel (z.B. tradegate) und 2,50€ + Fremdspesen bei weiteren Inlandsbörsen)
  4. + 0€ bei online Auftragserteilung (10€ per Telefon)

= 11,65€ Die Kaufgebühren liegen ungefähr auf dem Niveau der anderen Direktbanken (z.B. Comdirect). Spezialisierte Broker haben jedoch günstigere Konditionen an (z.B. Captrader). Die ING bietet allerdings ein paar Vergünstigungen an.

Günstiger als die direkte Konkurrenz ist die ING bei sehr kleinen Ordervolumen. Wer z.B. nur für 500€ Aktien kauft, würde im außerbörslichen Handel nur 6,15€ bezahlen. Beim Handel über Xetra käme noch die Handelsplatzgebühr in Höhe von 1,75€ hinzu. Die anderen größeren Direktbanken verlangen in der Regel Mindestegbühren von knapp unter 10€ je Order. Günstiger sind unabhängig der Ordergröße spezielle Broker wie z.B. Flatex.

Aktionen mit reduzierten Handelsgebühren bei der ING

Die ING bietet Depotkunden (wechselnde) Aktionen an, über die sich die Ordergebühren sparen lassen. Aktuell können z.B. viele ETFs und Fonds (ab 500€ und im Direkthandel) komplett kostenlos gekauft werden. Knock-out Produkte lassen sich über die zur Bank gehörende Plattform ING Markets kostenlos kaufen (aber nicht verkaufen) und viele Optionsscheine von Partnerbanken werden ab einem Ordervolumen von 1.000€ zum Kauf ohne Ordergebühren angeboten.

Die Aktionen sind in den meisten Fällen befristet. Das Problem beim vergünstigen oder sogar gebührenfreien Handel ist daher leider die Beständigkeit der Angebote. Jemand der gerne Optionsscheine des Emittenten XY handelt, kann dies vielleicht aktuell kostenlos tun, aber die Gewissheit, dass er auch nach der Aktion noch Optionsscheine ohne Kosten handeln kann gibt es nicht.

Vor- und Nachteile Depots zusammengefasst

  • Bedingungslos kostenloses Depot der ING (+++)
  • Insgesamt faire Ordergebühren (Günstig bei sehr kleinen Ordervolumen) (+)
  • Viele günstige Partnerangebote, adie jedoch immer befristet sind (+/-)
  • Auf Wunsch mit kostenlosem Girokonto (+)
  • 50€ Prämie für Depotwert von 2.000€ nach 4 Wochen (Bei 1822direkt 100€ für 2 Käufe) (+)
  • Verzinstes Tagesgeldkonto als Verrechnungskonto nutzbar (++)
  • Keine besonders interessanten Rabattangebote für Vieltrader (-)
  • Handel nur an wenigen Auslandsbörsen möglich (-)

Fazit:

Ein solides Depotangebot für Gelegenheitstrader und Anfänger im Wertpapierbereich.

Die ING bietet viele Sonderaktionen, über die zeitweise z.B. Optionsscheine (ab 1.000€ Ordervolumen) diverser Banken kostenlos gekauft werden können. Leider sind die Aktionen immer nur kurz- oder mittelfristig gültig, so dass man keine Garantie für den vergünstigten Handel hat.

Leider bietet die ING ihren Kunden keine kostenlosen ETF-Sparpläne an. Früher gab es zumindest die Möglichkeit ETFs als Einmalanlage kostenlos zu erwerben, wenn für mindestens 500€ gekauft wurde. Kostenlose (Aktien und ETF) Sparpläne bietet die ING nicht an, so dass wir als Depot für (ETF) Sparpläne onvista oder die comdirect vorziehen würden.

Die normalen Handelsgebühren sind in Ordnung. Wer häufiger Wertpapiere handelt, sollte sich das Depot von flatex oder captrader ansehen, die deutlich günstigere Ordergebühren ermöglichen.

Copyright 2015 udongo.de all rights reserved