Logo Udongo.de

Targobank Depot

Das Depot der Targobank

Targobank Depot

Die Targobank ist eine Filialbank in Deutschland und bietet unter anderem Wertpapierdepots an. Das Depot wird ohne Depotgebühren geführt, wenn die elektronische Postbox genutzt wird. Mitteilungen wie z.B. Wertpapierabrechnungen erhält man nur per Mail in sein Postfach, was an sich kein Nachteil ist.

Wer online handelt, tut dies zu günstigen Konditionen ab 8,90€. Wer jedoch seine Wertpapieraufträge telefonisch oder in einer Filiale aufgibt, der zahlt mindestens 34,90€ je Order.

Aktuell lockt die Targobank zum Depotwechsel: Entweder 2% aufs Tagesgeld oder 0,75% Prämie auf den Wert der übertragenen Wertpapiere (bei der 0,75% Aktion zählen nur Investmentfonds). Das aktuell lukrativste Depotwechselangebot für große Depotvolumen.

 

Targobank Depotkonto - die wichtigsten Daten

Depot Test Bewertung: 3+
Konto eröffnen
   
Depotanbieter
Depotgebühr

2,50€ - Depotgebühr entfällt bei dauerhafter Online-Postfach-Nutzung oder min 50.000€ Guthaben zum Stichtag (je Quartal)

Eine Mindestanlagesumme von 1.000€ ist erforderlich!

Limits 0€ - Das Setzen, Ändern oder Streichen von Limits ist kostenlos
Wertpapierkredit Nein - Derzeit werden keine Wertpapierkredite angeboten
Auslandsbörsen Nein

 

Transaktionen

 

Gebühren für den (Ver-)Kauf von Wertpapieren

Orderprovision
0,25% - Bezogen auf den Kaufwert. Min 8,90€ und max 34,90€
+ Handelsplatzgebühr

2€ - beim Handeln über Xetra, zzgl. fremder Kosten

3,50€ - beim Handeln über inländische Börsen, zzgl. fremder Kosten

(Höhe der fremden Kosten abh. vom jeweiligen Börsenplatz und Ordervolumen. Nähere Informationen siehe hier.)

(Telefon-/Filial-Orderprovision) 0,50% - Bezogen auf den Kaufwert. Eine Order via Telefon oder in einer Filiale kostet min 34,90€

 

Vergünstigter Handel

 

Vergünstigter Handel

außerbörslicher Handel
0,25% - Orderprovision bezogen auf den Kaufwert. Es fallen keine Handelsplatzgebühren an.
Free-Trade-Aktion 0% - Sehr selten Aktionen, um vergünstigt oder kostenlos Wertpapiere handeln zu können. Bis 31.12.2018 z.B. einige ETFs ohne Kaufkosten (siehe hier).

 

Sparpläne

 

Sparpläne

Fond Sparplan
bis 50% Rabatt - auf Ausgabeaufschlag bei Online-Eröffnung. Zzgl. Vertriebsprovision.
Sparrate ab 25€ - keine Begrenzung der Maximalanlage

 

Sonstiges

 

Sonstiges

Prämie / Startguthaben Ja - Aktionen bei Depotwechsel mit erhöhten Tagesgeldzins oder Prämie auf Depotwert
Besonderheiten
  • Filialbank
Bewertung

1. Konditionen: Depot Test 2. Sparpläne: Depot Test 3. Sonstiges: Depot

  1. Kostenloses Wertpapierdepot. Ordergebühren bei online Handel in Ordnung, jedoch keine Vergünstigungen möglich. 1.000€ Mindestanlagesumme (wenn nicht Depotwechselangebot) ist ein Haken.
  2. Keine kostenlosen Sparpläne. Sparraten bereits ab 25€
  3. Depotwechselangebot mit 2% Zinssatz auf Tagesgeld bis 40.000€ für 12 Monate. Höchstanlage ist Wert des Depotübertrags.
Tel. Targobank
0800 9000 8301
Zum Anbieter Konto eröffnen
Depotwechsel extra Zins
2% - Für 12 Monate 2% auf Tagesgeld bis max. 40.000€. Mindestübertrag von 7.000€. Konto eröffnen
Depotwechsel Prämie 0,75% - 0,75% Prämie für Neukunden beim Depotwechsel auf übertragende Wertpapiere (nur aktive Fonds). Bis zu 1.500€ Prämie möglichKonto eröffnen

Bewertung des Aktiendepots der Targobank

Die Targobank ist eine Filialbank in Deutschland, die auch Beratung vor Ort anbietet. Der vermeintliche Vorteil eines Ansprechpartners vor Ort wird durch die sehr hohen Ordergebühren bei Auftragsaufgabe in einer Geschäftsstelle verringert. Gibt man eine Wertpapieroder telefonisch oder in einer Geschäftsstelle der Targobank auf, so fallen 0,5% des Ordervolumens (aber min 34,90€ an Gebühren an). Online sind die Gebühren deulich geringer.

Wie hoch sind die Gebühren beim Kauf bzw. Verkauf von Aktien online ?

Möchte man beispielsweise Aktien im Wert von 2.000€ über den Handelsplatz Xetra kaufen, so würden folgende Transaktionsgebühren anfallen:

  1. 0€ Basisprovision
  2. + 8,90€ variables Entgelt (0,25% vom Kaufpreis > 5€, aber mindestens 8,90€)
  3. + 2€ Handelsplatzgebühr Xetra (0€ außerbörslich z.B. über Tradegate und 3,50€ an anderen Inlandsbörsen)
  4. + eventuelle Fremdgebühren (Maklercourtage, fremde Spesen usw.)

= 10,90 + eventuelle Fremdgebühren. Die Fremdgebühren sind nur sehr schwer vorher genau zu berechnen und machen nur einen sehr kleinen Bestandteil der Orderkosten aus. Die comdirect gibt die fremden Kosten mit ca. 0,08% an, was bei dem o.g. Beispiel 1,60€ wären.

Beim außerbörslichen Handel (z.B. über Tradegate) fallen keine Fremdkosten oder eine Handelsplatzgebühr an, wodurch Wertpapieraufträge bis zu einem Volumen von 3.560€ nur 8,90€ kosten würden.

Was hat das Depot der Targobank noch zu bieten?

Die Targobank bietet wechselnde Aktionen, um z.B. Optionsscheine bestimmter Emittenten zeitweise kostenlos kaufen zu können. Leider bietet die Targobank jedoch keine kostenlosen Sparpläne oder Rabatte für Trader an, die häufiger Wertpaiere handeln.

Stärken und Schwächen des Aktiendepots der Targobank

  • Kostenloses Wertpaierdepot bei Nutzung der online Postbox (++)
  • Insgesamt noch faire Ordergebühren (+)
  • Ansprechpartner vor Ort möglich (+)
  • 2% auf Tagesgeld oder bis zu 1.500 Prämie bei Depotwechsel möglich (+)
  • Sehr hohe Orderkosten bei Auftragserteilung übers Telefon oder in einer Filiale (-)
  • Kein Zugang zu Auslandsbörsen (-)
  • Keine kostenlosen Sparpläne
  • 1.000€ Mindestanlagesumme für Fondseinmalanlage ist Voraussetzung (--)

Was ist von dem Depot der Targobank zu halten?

Die Konditionen der Targobank sind insgesamt in Ordnung. Allerdings sind die Ordergebühren von maxblue (gehört zur Deutschen Bank) fast in jedem Fall mindestens einen Euro günstiger, da das variable Entgelt nur mindestens 7,90€ beträgt, die üblichen Konditionen sich jedoch sehr ähneln.

maxblue bietet zwar keine Beratung vor Ort an, aber hat eine Reihe an kostenlosen ETF Sparplänen im Angebot, ermöglicht den Zugang zu zahlreichen ausländischen Börsen und verlangt etwas geringere Ordergebühren. Wir favorisieren daher das Depot von maxblue im Vergleich mit dem Angebot der Targobank, es sei denn man möchte nicht auf Beratung vor Ort verzichten. Alternativ können wir das kostenlose Depot der onvista Bank empfehlen, was in unserem Test sehr gut abgeschnitten hat.

Das Depotwechselangebot (ab 7.000€ Depotwert) ist aufgrund des hohen Zinssatzes aufs Tagesgeld sehr interessant. Wer seinen Depotanbieter wechseln möchte, ein Depotvolumen von mind. 7.000€ hat und außerdem Geld gut verzinst für 12 Monate anlegen möchte, für den kann das aktuelle Angebot der Targobank sehr interessant sein.

Alternativ zahlt die Targobank aktuell 0,75% Prämie an Neukunden für den Übertrag von Wertpapieren beim Depotwechsel. Bis zu 1.500€ Prämie sind somit möglich. Die Wertpapiere bzw. der Gegenwert nach einem Verkauf müssen mindestens 12 Monate bei der Targobank verbleiben. Ansonsten kann die Bank die Depotprämie anteilig zurückverlangen.

Ähnliche Beiträge:

Copyright 2015 udongo.de all rights reserved