Logo Udongo.de

Deutsche Bank Geschäftskonto Aktiv

Das preiswerte Basis-Geschäftskonto der Deutschen Bank

Deutsche Bank Geschäftskonto aktivDie Deutsche Bank ist die größte Bank Deutschlands und bietet eine Reihe an Firmen- und Geschäftskonten an. Das Einstiegsgeschäftskonto der Deutschen Bank wird unter dem sperrigen Namen Deutsche Bank "Business Aktiv Konto" offeriert und kostet 8,90€ im Monat, was etwas mehr ist, als die Commerzbank für ihr Basis Geschäftskonto verlangt.

Die Deutsche Bank unterhält ca. 1.000 Geschäftstellen in Deutschland. Geschäftskunden können an allen Geldautomaten der Cashgroup (ca. 9.000 in Deutschland) kostenlos Geld abheben und in allen Filialen der Deutschen Bank Geld auf ihr Geschäftskonto einzahlen.

Ab dem 30.09.17 entfällt die Möglichkeit sich von der Kontogebühr befreien zu lassen. Bisher bei Habensaldo über 5.000€ möglich!

 

 

Deutsche Bank Geschäftskonto -  Basiskonto für Unternehmer

Geschäftskonto Test Bewertung: 2
Konto eröffnen
   
Kontoanbieter
Kontoführungsgebühr 8,90€ - Monatliche Kontoführungsgebühr
Kostenloses Geschäftskonto Ja - 0€ Kontoführungsgebühr ab einem durchschnittlichen Kontoguthaben von 5.000€ p.m. (nur noch bis zum 30.09.17)
Bankkarte
0€ - EC Karte kostenlos zum Geschäftskonto
Kreditkarte
29€ - jährliche Kosten der Deutsche Bank Business Kreditkarte
Filialen
Ja - Filialbank mit deutschlandweiten Geschäftsstellen
Geld abheben 0€ - Kostenlos an ca. 9.000€ Geldautomaten in Deutschland (Cashgroup: Deutsche Bank, Commerzbank, Postbank, Hypo Vereinsbank). Weltweit kostenlos Bargeld an allen Automaten der Deutschen Bank Gruppe und Kooperationspartner in ca. 30 Ländern.
Mögliche Unternehmensformen

Selbständige, Freiberufler und sämtliche weitere Unternehmensformen (GmbH, UG, OHG, KG usw.)

 

Buchungskosten

 

Buchungskosten

Beleglose Buchung
0,15€ - beleglose Buchungen ("Kontobewegungen" wie z.B. Überweisung per Onlinebanking)
Beleghafte Buchung
1,50€ - beleghafte Buchungen (z.B. Scheckeinreichung oder Überweisungsauftrag am Bankschalter)
Geld einzahlen
Ja - in den Filialen der Deutschen Bank. Buchungskosten fallen an. Am Schalter 1,50€ und am Automat je Vorgang 0,15€

 

Zinssätze und Kreditlinien

 

Zinssätze

Guthabenzins 0% - Keine Guthabenverzinsung
Tagesgeld 0,10% - Kostenloses GeldmarktSparen ab 5.000€ Anlagevolumen. Weitere geschäftliche Anlagemöglichkeiten: Festzinssparen und Termingeld
Kreditlinie auf Anfrage
Geduldete Überziehung auf Anfrage

 

Sonstiges

 

Sonstiges

Prämie / Startguthaben 50% Rabatt - Wird zusätzlich noch ein Privatkonto eröffnet reduziert sich dessen Grundpreis.
"Schnittstellen" Ja - Abruf von Kontoinformationen durch Service-Rechenzentren. Einmalige Kosten i.H.v. 70€.
Besonderheiten
  • Kostenloses Geschäftskonto bei durchschnittlich 5.000€ Guthaben p.m. (wird zum 01.10.17 abgechafft)
  • 50% reduzierter Grundpreis eines Privatkontos bei der Deutschen Bank, wenn bereits ein Geschäftskonto eröffnet wurde
Bewertung

1. Konditionen: Geschäftskonto Test 2. Buchungskosten: Geschäftskonto Test 3. Sonstiges: Geschäftskonto Test

  1. Kontoführungsgebühr höher als bei vergleichbaren Geschäftskonten der Mittbewerber
  2. Buchungskosten auf dem Niveau anderer Filialbanken, aber höher als bei vielen Direktbanken
  3. Befreiung von den Kontoführungsgebühren möglich und sehr interessant bei Cashpolster auf dem Geschäftskonto
Tel. Deutsche Bank
(069) 910-10061
Callcenter 24h-Kundenservice mit Rückruf-Service
Zum Anbieter Konto eröffnen

Was bietet das Geschäftskonto der Deutschen Bank

Auf den ersten Blick ist das Geschäftskonto der Deutschen Bank uninteressanter als die Geschäftskonten der Commerzbank oder Hypo Vereinsbank. Die Deutsche Bank verlangt eine Kontoführungsgebühr in Höhe von 8,90€ von ihren Geschäftskunden und somit monatlich 2€ mehr als die Commerzbank. Zusätzlich sind die Buchungskosten mit 0,15€ nicht günstiger als bei der Commerzbank (0,15€) oder sogar teurer als beim Klassik Geschäftskonto der Hypo Vereinsbank (0,12€). Einen starken Trumpf hat das Businesskonto der Deutschen Bank jedoch:

Keine Kontoführungsgebühr bei hohem Durchschnittsguthaben auf dem Geschäftskonto

Die im Vergleich mit anderen Geschäftskonten etwas höhere Kontoführungsgebühr von monatlich 8,90€ erlässt die Deutsche Bank, wenn im Schnitt mindestens 5.000€ auf dem Girokonto liegen bleiben. Unternehmer, die ein Liquiditätspolster von mindestens 5.000€ auf dem Geschäftskonto liegen lassen wollen oder müssen erhalten das Konto somit zum Nulltarif.

(Leider wurde bereits angekündigt, dass der Erlass der Kontoführungsgebühr nach dem 30.09.17 abgeschafft wird. Dass Geschäftskonto der Deutschen Bank verliert somit einen sehr großen Vorteil. Eine Reduzierung der Kontoführungsgebühr bei einem hohen Durchschnittsguthaben ist beim Firmenkonto der Postbank weiterhin möglich.)

Buchungskosten fallen allerdings weiterhin an und diese sind in etwa auf dem Niveau der anderen Geschäftskonten von Filialbanken. Das kleine Firmenkonto der Deutschen Bank ist ein richtig gutes Angebot, wenn man sich zumindest in einigen Monaten im Jahr die Kontoführungsgebühr sparen kann. Wer Kleinunternehmer ist oder kein Geld auf seinen Geschäftskonto liegen lassen möchte, sollte sich noch weitere Geschäftskonten ansehen.

>> Generell kostenlos ist das Geschäftskonto der Fidor Bank und soll hier als gute Alternative nicht unerwähnt bleiben. <<

Ist das Geschäftskonto der Deutschen Bank zu empfehlen?

Für Unternehmer und Selbständige bei denen überschaubare Buchungszahlen anfallen ist das Businesskonto der Deutschen Bank eine gute Wahl. Punkten kann das Konto der Deutschen Bank durch die kostenlose Bankkarte und die Mögliochkeit sehr günstig Bargeld auf das Geschäftskonto einzuzahlen, da nur die Buchungskosten berechnet werden.

Die Kontopauschale der Deutschen Bank ist allerdings höher als bei dem Geschäftskonto der Commerzbank, wobei die Deutsche Bank wie erwähnt eine Bankkarte kostenlos anbietet. Bei der Commerzbank kostet die Karte dagegen extra und Bareinzahlungen auf das Geschäftskonto sind deutlich teurer als bei der Deutschen Bank.

Bessere Geschäftskonten sind immer:

Selbständige (Einzelunternehmer) und Freiberufler, die nur selten oder gar nicht Bargeld einzahlen müssen, sollten lieber das kostenlose Geschäftskonto der Netbank eröffnen, bei dem keine Buchungskosten anfallen.

Keine Buchungskosten und Kontoführungsgebühren nimmt die Fidor Bank, bei der auch für GmbHs, GbRs und den meisten anderen Gesellschaftsformen ein Geschäftskonto eröffnet werden kann.

In Deutschland werden kaum kostenlose Geschäftskonten ohne Buchungskosten angeboten.

Vor- und Nachteile des Geschäftskontos Klassik der Deutschen Bank

  • Keine Kontoführungsgebühr bei Durchschnittsguthaben von mindestens 5.000€ (+++)
  • Buchungskosten höher als bei der Konkurrenz (-)
  • Filialbank mit vielen Geschäftsstellen (++)
  • Bankkarte kostenlos zum Geschäftskonto (+)
  • Geld einzahlen vor Ort kostenlos möglich (aber Buchungskosten fallen an) (+)
  • Keine Kommentare gefunden
Kommentar hinzufügen

Ähnliche Beiträge:

Copyright 2015 udongo.de all rights reserved