Logo Udongo.de

Postbank Geschäftskonto

Die Geschäftskonten der Postbank

Postbank Business GiroDie Postbank - ein Tochterunternehmen der Deutschen Bank - bietet inzwischen drei verschiedene Geschäftskonten an.

Eine komplette Befreiung von den Kontoführungsgebühren ist leider nicht mehr möglich. Bestenfalls zahlt man 5,90€ monatlich an Kontoführungsgebühren, wenn man im Schnitt 5.000€ auf seinem Geschäftskonto liegen lässt.

Die Postbank ist eine Filialbank und bietet Geschäftskunden die Möglichkeit kostenlos Bargeld auf ihr Geschäftskonto einzuzahlen.

Wir haben uns die Geschäftskonten der Postbank genauer angesehen und berichten über Stärken und Schwächen.

(Ab 2019 entfallen die 5 kostenklosen Bareinzahlungen im Monat!)

 

Postbank - Business Giro Konto für alle Unternehmen

Geschäftskonto Test Bewertung: 3+
Konto eröffnen
   
Kontoanbieter
Kontogebühr

9,90€ - Ab einem durchschnittlichen Habensaldo ab 5.000€ nur 5,90€ Gebühr p.m.

12,90€ - Beim Postbank Business Giro aktiv

16,90€ - Beim Postbank Business Giro aktiv plus

Kostenloses Geschäftskonto Leider ist die komplette Befreiung von der Kontoführungsgebühr nicht mehr möglich (früher mit einem hohem Habensaldo)
Bankkarte
0€ - EC Karte kostenlos zum Geschäftskonto + Zusatzkarte inklusive
Kreditkarte

30€ - Visa Business Card fürs Geschäftskonto (Gold Card für 80€ Jahresgebühr)

0€ - Beim Geschäftskonto aktiv und aktiv plus (Gold Card für 40€ Jahresgebühr)

Filialen
Ja - Über 1.100 Postbank Finanzcenter und viele Partnerfilialen der Deutschen Post
Geld abheben 0€ - Kostenlos an den ca. 9.000 Automaten der Cash Group (Deutsche Bank, Postbank, Commerzbank, HypoVereinsbank)
Mögliche Kontoinhaber

Sämtliche Unternehmensformen

 

Buchungskosten

 

Buchungskosten

Beleglose Buchung
0,20€ - beleglose Buchungen (z.B. Überweisungen oder Daueraufträge per Onlinebanking) bzw. 0,12€ (aktiv Konto) oder 0,08€ (aktiv plus Konto)
Beleghafte Buchung
1,50€ - beleghafte Buchungen (z.B. Scheckeinreichung am Schalter) je 1,50€
Geld einzahlen

Ja - 5 Einzahlung am Schalter kostenlos; ab 6. Bareinzahlung im Monat 3€ je angefangener 5.000€ (Ab 2019 jede Einzahlung kostenpflichtig)

 

Zinssätze und Kreditlinien

 

Zinssätze

Guthabenzins 0% - Empfehlung: Business Tagesgeldkonto eröffnen
Tagesgeld 0% - Ab 25.000€ - 500.000€: 0,01% Zinsen
Kreditlinie ab 7,99%
Geduldete Überziehung 16,99%

 

Sonstiges

 

Sonstiges

Prämie / Startguthaben Ja - Kostenlose Kontoführung die ersten 6 Monate + häufig wechselnde Prämien zur Kontoeröffnung
"Schnittstellen"
  • Abruf von SRZ Dateien möglich. Laut Callcenter kostenlos. Nutzbar z.B. mit Starmoney Business für ca. 90€. Dann Exportschnittstelle MT940.
Besonderheiten
  • Firmenlogo- bzw. Schriftzug-Prägung auf Kreditkarte möglich (einmalig 256€)
Bewertung

1. Konditionen: Geschäftskonto Test 2. Buchungskosten: Geschäftskonto Test 3. Sonstiges: Geschäftskonto Test

  1. Kontoführungsgebühr etwas höher als bei den direkten Mitbewerbern, Bareinzahlungen ab sechster Einzahlung im Monat sehr teuer
  2. Buchungskosten etwas teurer als bei der Konkurerenz
  3. Reduzierung der Kontoführungsgebühr bei Durchschnittsguthaben über 5.000€ im Monat, viele Filialen
Tel. Postbank
(0228) 5500 4400
Öffnungszeiten Callcenter Mo. – Sa. 08:00 - 21:00 Uhr
Zum Business Giro
Konto eröffnenab 5,90€ Kontoführungsgebühr
" Business Giro aktiv
Konto eröffnen12,90€ "
" Business Giro aktiv plus
Konto eröffnen16,90€ "

Was bietet das Geschäftskonto der Postbank?

Das Geschäftskonto "Business Giro" der Postbank wird zu einer recht hohen monatlichen Kontoführungsgebühr in Höhe von 9,90€ angeboten. Nett ist die Möglichkeit der Gebührenreduzierung, wenn im Monat im Schnitt mindestens 5.000€ auf dem Konto liegen bleiben. Die Kontoführungsgebühr lässt sich dadurch auf günstige 5,90€ reduzieren. Ein kompletter Wegfall der Monatsgebühr ist inzwischen leider nicht mehr möglich.

Bei den Geschäftskonten "Business Giro aktiv" und "Business Giro aktiv plus" ist die Kontoführungsgebühr noch höher und beträgt 12,90€ bzw. 16,90€ im Monat. Eine Reduzierung bzw. Vermeidung der Fixkosten ist bei diesen beiden Kontomodellen nicht möglich.

Buchungskosten sind höher als bei der Konkurrenz

Die Buchungspreise hat die Postbank leider Mitte 2017 stark erhöht. Mit 0,20€ je belegloser Buchung (Kontobewegungen per Online-Banking) liegen diese Kosten über denen vergleichbarer Geschäftskonten. Beim Geschäftskonto der Deutschen Bank zahlt man z.B. nur 0,15€ je beleglose Buchung und bei dem online Geschäftskonto der Fidor Bank werden sämtliche Buchungen kostenlos ausgeführt.

Die beiden weiteren Geschäftskonten haben Buchungskosten von 0,12€ bzw. 0,08€. Die günstigeren Buchungskosten der weiteren Businesskonten werden allerdings durch eine höhere Kontoführungsgebür erkauft. Bei wem viele Buchungen im Monat anfallen, der sollte sich eher das kostenlose Geschäftskonto der Fidor Bank ansehen. Wenn es ein Geschäftskonto bei einer Filialbank sein soll (z.B. weil häufiger Bargeld eingezahlt werden muss), würden wir zur Deutschen Bank raten. Die Deutsche Bank bietet eine Reihe an unterschiedlichen Kontenmodellen an, die aufgrund der Preiserhöhung der Postbank vorzuziehen sind.

Beleghafte Buchungen kosten bei allen Geschäftskonten der Postbank je 1,50€. Eine beleglose Buchung "entsteht", wenn  ein Mitarbeiter bei der Kontobewegung involviert ist. Dies ist z.B. der Fall, wenn man eine Überweisung am Schalter tätigt, einen Scheck einreicht oder einen Dauerauftrag am Bankschalter durch einen Mitarbeiter ändern lässt. In Zeiten des Online-Bankings sind beleghafte Buchungen jedoch eher die Ausnahme.

Karten zum Geschäftskonto

Wie bei den meisten anderen Geschäftskonten wird eine EC Karte kostenlos zum Konto angeboten. Dies ist bei allen drei Kontomodellen der Fall.

Eine Kreditkarte würde beim günstigsten Geschäftskonto 30€ im Jahr kosten. Bei den Geschäftskonten aktiv und aktiv plus gehört die Visa Businsess Card kostenlos zum Firmenkonto. Eine Visa Business Gold kann man für 80€ Jahresgebühr (bzw. 40€ bei den beiden größeren Geschäftskonten) dazu bestellen.

Lohnt sich das Geschäftskonto der Postbank?

Das "kleine" Geschäftskonto der Postbank lohnt sich unserer Meinung nach nur, wenn man sich aufgrund eines durchschnittlichen Kontoguthabens von über 5.000€  zum Teil von den Kontoführungsgebühren befreien lassen kann. Mit einer reduzierten Kontoführungsgebühr von dann nur noch 5,90€ ist das Konto günstiger als die Angebote anderer Filialbanken.

Die Buchungskosten sind mit je 0,20€ jedoch höher als z.B. beim Geschäftskonto der Deutschen Bank. Fallen mehr als 80 Buchungen im Monat an, sollte man selbst mit einem hohem Kontoguthaben lieber ein anderes Geschäftskonto eröffnen.

Aufgrund der höheren Kontoführungsgebühren sind das Postbank Business Giro aktiv und aktiv plus nur schwer zu empfehlen. Es gibt viele günstigere Angebote im Markt.

Einzelunternehmer sollten ein kostenloses Konto für Selbständige vorziehen. Wer ein Geschäftskonto für eine Kapitalgesellschaft sucht und seine Kosten (aber auch den Komfort) minimieren möchte, der sollte sich das Geschäftskonto der Fidor Bank genauer ansehen. Die Fidor Bank bietet allerdings keine EC Karte zum Geschäftskonto an und ist eine reine Direktbank ohne Filialen. Das Postbank Geschäftskonto bietet deutlich mehr Funktionen und die Bank einen besseren Service, was sich allerdings in Form der monatlichen Kosten für die Bankverbindung bemerkbar macht.

Vor- und Nachteile des Firmenkontos der Postbank

  • Reduzierte Kontoführungsgebühr bei Durchschnittsguthaben über 5.000€ (++)
  • Buchungskosten höher als bei direkter Konkurrenz (-/+)
  • Bankkarte kostenlos zum Konto (++)
  • Servicecenter und Filialen in den meisten Städten (+)
  • Ohne die Reduzierung von den Kontoführungsgebühren teurer als vergleichbare Konten (-)
  • Hohe Kosten ab der sechsten Bareinzahlung im Monat (-)
  • Mehrere Kontenmodelle. "Reicht" das gewählte Geschäftskonto nicht mehr, kann eventuell ein Wechsel die Kosten senken (++)

Ähnliche Beiträge:

Copyright 2015 udongo.de all rights reserved