Logo Udongo.de

Bank of Scotland Tagesgeldkonto

Tagesgeldkonto der Bank of Scotland

Bank of Scotland Tagesgeld

Die Bank of Scotland bot über Jahre hinweh eine der höchsten Verzinsungen aller Tagesgeldkonten an. Inzwischen ist die Bank nicht mehr auf den vordersten Rängen anzutreffen, sondern ist im Ranking weit nach hinten durchgefallen.

Dafür bietet die Bank Neukunden und Bestandskunden den gleichen Zinssatz und verzichtet somit auf Lockangebote, bei denen der Zinssatz nach wenigen Monaten auf das deutlich schlechtere Niveau von Bestandskunden absinkt.

Aktuell können Neu- und Bestandskunden 0,5% für neu eingezahlte Gelder erhalten. Der Zinssatz wird für 3 Monate garantiert.

 

Bank of Scotland Tagesgeldkonto - die wichtigsten Daten zusammengefasst

 Bewertung: 2-
Konto eröffnen
   
Kontoanbieter BOS Tagesgeld
Zinssatz Tagesgeld

0,5%- Zinssatz gilt für Neu- und Bestandskunden der Bank für neu eingezahlte Gelder

Zinsgarantie

Nein - Die Bank of Scotland spricht keine Zinsgarantie aus

Zins für maximal

500.000€- Bei höheren Beträgen kann der Zinssatz abweichen

Zinssatz Bestandskunden

0,1% - Bei der BOS werden Neukunden und Bestandskunden gleich behandelt

Zinstermine

Jährlich - Die Zinsen werden am 31.12. dem Konto gutgeschrieben

Sicherheit

Sicherheit

Gesetzliche Einlagensicherung

Die Bank ist Mitglied im gesetzlichen britischen Einlagensicherungsfonds FSCS (Financial Services Compensation Scheme). Durch den gesetzlichen britischen Einlagensicherungsfonds sind Einlagen privater Anleger bis zu 85.000 Britischen Pfund zu 100% abgesichert.
Zusätzliche Sicherung
Alle Einlagen werden darüber hinaus bis maximal 250.000 Euro durch den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken vollständig geschützt.

Sonstiges

Sonstiges

Prämie / Startguthaben Nein - Aktuell wird keine Prämie bzw. Startguthaben angeboten
Besonderheiten
  • Zinsvorschau: Man kann jeden Tag die bisher angesammelten Zinsen "beobachten"
Tel. BOS
030 / 280 4 280
Zum Anbieter Konto eröffnen

Bewertung des Tagesgeldkontos der Bank of Scotland

Die Bank of Scotland ist (wie der Name sicherlich erahnen lässt) kein deutsches Kreditinstitut. Einlagen bis 100.000€ sind über den britischen Sicherungsfonds abgesichert. Wir halten den britischen Sicherungsfonds für sehr sicher, außerdem ist die Bank of Scotland weit entfernt von finanziellen Schwierigkeiten. Dennoch gibt ein deutscher Sicherungsfonds ein etwas besseres Gefühl.

Viele Zinssenkungen haben das Tagesgeldkonto unattraktiv gemacht

Die Verzinsung der Bank ist nicht mehr besonders gut. Lange Zeit bot die Bank of Scotland einen sehr guten Tagesgeld Zinssatz, aber leider haben sehr viele Zinssenkungen zu einem nicht weiter empfehlenswerten Tagesgeldkonto geführt. Erwähnenswert ist der Umstand, dass Bestandskunden und Neukunden den gleichen Zinssatz erhalten. 

Bei vielen anderen Anbietern werden Kunden mit anfangs hohen Zinssätzen gelockt, die dann allerdings bereits nach wenigen Monaten stark abgesenkt werden. Bei der BOS fallen die Zinssätze für Bestandskunden zumindest nicht weiter.

Dennoch gibt es viele Banken, die deutlich höhere Zinssätze zahlen. Wir würden ein anderes Tagesgeldkonto aus unserem Tagesgeld Vergleich empfehlen.

Vor- und Nachteile des Tagesgeldkontos zusammengefasst

  • Fairer Zinssatz für 3 Monate (+)
  • Jährliche Zinszahlung (+/-)
  • Keine Zinsgarantie, kein Lockangebot (+/-)
  • Keine Deutsche Einlagensicherung (-)
  • Zinshöhe für Bestandskunden genau wie für Neukunden (+)

Ähnliche Beiträge:

Copyright 2015 udongo.de all rights reserved