Logo Udongo.de

Depot ohne Postident eröffnen und sofort nutzen


Depot ohne PostidentMöglichkeiten ein Depot ohne Postident zu eröffnen und (fast) sofort Wertpapiere zu kaufen

Banken sind verpflichtet die Kundenidentität zu überprüfen. Kann dies nicht direkt in einer Bankfiliale erfolgen - z.B. bei Direktbanken und online Brokern - nutzen Anbieter gern das Postident-Verfahren, bei dem ein Postmitarbeiter die Ausweisdaten überprüft.

Nachteil des Postident-Verfahrens ist jedoch die Zeitverzögerung bis zur tatsächlichen Eröffnung.

Wir stellen online Broker vor, bei denen die Depoteröffnung deutlich schneller und ohne Postident möglich ist.

Direktbanken und online Broker ohne Postident

Anbieter
Gebühr Orderkosten Beispiel
Identitätsprüfung Besonderheiten Details

Comdirect

0€ außerbörslich ab 9,90€
  1. Postident
  2. Videoident

  • Legitimationsprüfung per Videochat oder Postident möglich
  • (E-Ident möglich mit Perso mit Pin und Android Smartphone mit NfC Schnittstelle)
  • Comdirect wirbt inzwischen mit sofortiger Eröffnung

Informationen

zum Anbieter

Trade Republic Broker

0€ immer nur 1
  1. Webident
  • Deutscher Discountbroker. 1€ je Order
  • Trading per App auf Smartphone
  • Schnelle Eröffnung und sofort nutzbar
  • (aktuell z.T. Wartezeiten bei Depoteröffnung)

Informationen

zum Anbieter

S Broker 0€ ab 10,97€ über Xetra
  1. Postident Verfahren
  2. Sparkassen Ident
  • Identifikationsprüfung in jeder Sparkasse möglich (wegen Corona zum Teil geschlossen!)

Informationen

zum Anbieter

heavy-trader 0€ z.B. bei Aktien über Xetra 0,14% (min 3,74€)
  1.  Ausweiskopie und Adressnachweis (z.B. Strom- oder DSL-Rechnung) müssen hochgeladen werden
  • Depot online eröffnen und (sofort) nutzen
  • 2.000€ Mindesteinzahlung
  • Depotverwaltung sitzt im Ausland
  • Günstiger online Broker
  • Abgeltungssteuer wird nicht automatisch abgeführt!

Informationen

zum Anbieter

 

Legitimationsprüfung bei Deutschen (Direkt)Banken

Banken sind zur Identitätsfeststellung ihrer Kunden verpflichtet. Konten und Depots dürfen nicht ohne eine Legitimationsprüfung eröffnet werden. Diese Pflicht soll Geldwäsche- und Steuerhinterziehung vermeiden. Banken mit Filialen führen die Legitimationsprüfung vor Ort in einer Geschäftsstelle durch. Direktbanken haben diese Möglichkeit nicht und greifen inzwischen auf zwei Verfahren der Identitätsüberprüfung zurück:

  • Postident-Verfahren - Bei dem Verfahren besucht der Neukunde mit den ausgedruckten Depoteröffnungsunterlagen und dem PostidentCoupon die nächste Postfiliale und durchläuft dort eine Legitimationsprüfung (kurze Überprüfung der Ausweispapiere).
  • Video-Ident-Verfahren - Bei dem moderneren Verfahren kann die Legitimationsprüfung über eine Webcam am Smartphone, Tablet oder PC in Rahmen eines kurzen Webchats durchgeführt werden. Das Haus muss dafür nicht mehr verlassen werden bzw. das Video-Identifikationsverfahren kann auch von unterwegs durchgeführt werden.

Videoident als Alternative zum Postident-Verfahren beim Wertpapierdepot

Das Videoident-Verfahren wird für die Depoteröffnung bisher erst von einer kleinen Anzahl an Direktbanken angeboten. Bei der Eröffnung eines Girokontos sind die Banken weiter. Das Verfahren wurde bereits von der BAFIN überprüft und anerkannt. Vermutlich aus Kostengründen bieten einige Direktbanken und online Broker weiterhin häufig nur das Postident Verfahren an und überlassen ihren Kunden nicht die Auswahl zwischen beiden Verfahren (wie z.B. die Comdirect und DKB). In den letzten Jahren sind aber immer mehr Banken dazu übergegangen ihren Kunden selbst bei der Eröffnung eines Depots die Wahl zwischen Postident und Video-Ident zu überlassen.

Neben Web-ID sind außerdem weitere Dienstleister in den Markt gestartet, die für die Banken die online Legitimationsprüfungen erledigen. Die comdirect führt die Identifikationsprüfungen mit eigenen Mitarbeitern durch, was ebenfalls sehr zuverlässig klappt. Aufgrund der Corona-Krise kann es bei allen online Identifikationsverfahren zu Wartezeiten kommen.

Depot eröffnen und sofort nutzen?

Depot sofort nutzenBei den meisten Anbietern muss man trotz der sehr schnellen Verfahren der Legitimationsprüfung ein paar Tage warten, bis das Depot zum Wertpapierkauf genutzt werden kann. Die comdirect verspricht eine sehr schnelle Eröffnung und Nutzbarkeit des Depots. Je nach gewähltem TAN-Verfahren kann sich die Möglichkeit Aktien zu kaufen jedoch verzögern. Man muss z.B. beim photoTan Verfahren einen Aktivierungsbrief per Post abwarten, um sich die benötigten Transaktionsnummern mit dem Smartphone erstellen zu können. Nach Rückfrage mit der comdirect erklärte die Bank uns, dass, wenn sich ein Kunde legitimiert beim Callcenter meldet und der gewünschte Betrag für den Kauf von Wertpapieren auf dem Konto vorliegt, sie einen telefonischen Kaufauftrag entgegen nehmen kann. Wer die Zeit bis zum ersten Aktienkauf noch weiter verkürzen will, muss somit nicht den Brief für das photo-Tan bzw. SMS-Tan Verfahren abwarten und kann bereits vorab telefonisch seine Aufträge erteilen. Zwingend notwendig ist es jedoch bei allen Anbietern, dass das benötigte Geld für den Aktienkauf auf dem Verrechnungskonto eingegangen ist. Wer es besonders eilig hat überweist daher am besten sofort nach dem Erhalt seiner Kontonummer den benötigten Geldbetrag zur comdirect Bank.

In der Regel etwas kürzer ist die Wartezeit bei Trade Republic. Trade Repuplic ist ein deutsche Disountbroker der nur 1€ je Order (Kauf oder Verkauf) verlangt. Der Handel ist nur über eine Trading-App auf dem Smartphone möglich, was allerdings die gesamte Depoteröffnung beschleunigt und eine fast sofortige Nutzung erlaubt. Das Depot von Trade Republic lässt sich in wenigen Minuten online eröffnen. Unterlagen müssen, genau wie bei der comdirect, nicht mehr zurückgeschickt werden. Das Depot muss ohne Postident eröffnet werden, da nur WebIdent als Legitimationsverfahren angeboten wird. Im Gegensatz zur comdirect muss kein Aktivierungsbrief abgewartet werden, da man seine Aufträge direkt über die mit einer Pin gesicherte Trading-App aufgeben kann. Warten muss man nach der Depoteröffnung nur noch auf den Eingang seiner Überweisung, da man, wie bei allen deutschen und ausländischen Depotanbietern, als Neukunde nicht auf Kredit Aktien kaufen kann.

Trade Republic ist genau wie die comdirect Bank und der Sbroker, ein deutscher Anbieter. Einlagen sind dadurch über die deutsche Einlagensicherung abgesichert, ein Freistellungsauftrag kann hinterlegt werden und die Abgeltungssteuer wird automatisch abgeführt. Dennoch bietet Trade Republic extrem günstiger Ordergebühren. Das Depot hat jedoch ein paar Einschränkungen, wie zum Beispiel die fehlende Beratung, die begrenzte Produktpalette und die schlechte Erreichbarkeit. Aufgrund der fehlenden Depotgebühr und sehr günstigen Ordergebühren kann man das Trade Republic Depot gut als Zweitdepot ohne Postident eröffnen und in Ruhe testen. Wir haben bisher hauptsächlich positiver Erfahrungen mit Trade Republic gemacht.

Depot aus dem Ausland eröffnen und sofort nutzen?

Heavy-trader (und auch captrader) dagegen gibt die Dauer der Depoteröffnung mit nur 8 Minuten an. Der Anbieter verspricht, dass man bereits wenige Stunden nach der Depoteröffnung seine Zugangsdaten erhält (nach Einreichung aller Unterlagen) und mit dem Handeln beginnen kann. Allerdings muss für die sofortige Depotnutzung bereits die erforderliche Mindesteinlage auf dem Depotkonto eingegangen sein. Sein Startkapital (mindestens 2.000€) überweist man auf ein deutsches Konto von Interactive Brokers, welches bei der Citti Bank geführt wird.

Es ist jedoch fraglich, ob der Geldeingang auch sofort verzeichnet wird. Leider ist die einzige Einzahlungsmöglichkeit die Banküberweisung, so dass es ohne eine kostenpflichtige Eilüberweisung eigentlich ausgeschlossen ist, dass Interactive Broker den Geldeingang tatsächlich am selben Tag registriert und das Depot wirklich sofort zum Traden genutzt werden kann. Vermutlich kann man daher nicht wirklich schneller Wertpapiere kaufen als bei den deutschen Anbietern codmirect, SBroker oder Trade Republic.

Ein Test durch uns steht noch aus. Zumindest scheint die Depoteröffnung über Heavy-trader sehr schnell möglich zu sein. Mit einer normalen Überweisung und einer kurzen Reaktionszeit von heavy-trader sollte man zumindest nach einem Tag Wartezeit mit dem Traden beginnen können. Ganz eilige Trader werden nur mit einer Eilüberweisung und der Kontaktaufnahme des Supports noch am selben Tag handeln können. Dies könnte jedoch auch beim Depot der comdirect über die telefonische Orderaufgabe klappen.

Zusammenarbeit vieler online Broker mit Interactive Brokers aus den USA

In Deutschland gibt es eine Vielzahl an online Brokern, die mit Interactive Brokers aus den USA zusammenarbeiten. Die online Broker sind Deutsche Unternehmen, nutzen jedoch für die Abwicklung der Wertpapierorders und auch für die Depotführung Interactive Brokers.

Interactive Brokers ist ein Discount-Broker und einer der größten online Broker in den USA. Das Unternehmen besteht seit 1993 und ist an der Nasdaq notiert. Viele deutsche online Broker wie z.B. Heavy-trader, captrader, LynxBanx usw. lagern somit das eigentliche Handelsgeschäft und die Verwahrung der Wertpapiere an den ausländischen Discount-Broker aus. Kunden haben durch die Zusammenarbeit Zugang zu fast allen Börsenplätzen der Welt und profitieren von z.T. extrem günstigen Konditionen, die zumindest nach unseren Untersuchungen keine deutsche (Direkt)Bank oder Sparkasse anbieten kann.

Legitimationsprüfung bei Depotführung im Ausland  (Interactive Broker)

Die online Broker, die mit Interactive Brokers zusammenarbeiten, bieten in der Regel kein Postident oder Webident Verfahren an. Die Legitimationsprüfung fällt unkomplizierter aus und besteht meistens aus der Übermittlung (Post, Fax oder Hochladen) zweier Unterlagen:

  1. Kopie des Ausweises: Reisepass, Personalausweis (Vorderseite und Rückseite) oder z.T. reicht der Führerschein
  2. Kopie eines Adressnachweises: z.B. Strom- oder Telefonrechnung nicht älter als 3 Monate oder aktuelle Kreditkartenabrechnung mit Wohnort

Bei den weiter o.g. online Brokern kann somit ein Depot ohne Postident eröffnet werden. Die Unterlagen können in den meisten Fällen hochgeladen, per Mail nachgereicht oder an den Anbieter gefaxt werden.

Abgeltungssteuer bei Interactive Broker

Nutzt man einen der online Broker, die mit Interactive Broker zusammenarbeiten wird die Abgeltungssteuer nicht automatisch abgeführt. Gewinne (und Verluste) aus dem Handel mit Wertpapieren werden also nicht automatisch in Form der Abgeltungssteuer an das Finanzamt abgeführt, sondern müssen selbständig in der Einkommenssteuererklärung angegeben werden. Die betroffenen Broker stellen diesen Umstand immer als deutlichen Mehrwert durch den Liquiditätsvorteil dar. Unbestritten hat die nachträgliche Erfassung der Steuern aus Börsengeschäften seine Vorteile, allerdings sollte der Mehraufwand durch die Angabe in der Steuererklärung auch nicht verschwiegen werden.

Die Discount Broker bieten für Vieltrader viele Vorteile. Bei sehr häufigen Trades kann auch die nicht automatische Abführung der Abgeltungssteuer ein großer Pluspunkt sein. Für Personen, die nur selten Aktien und andere Wertpapiere handeln, sind die genannten Broker trotz der oft sehr günstigen Ordergebühren vermutlich nicht die beste Wahl. Für Details in der steuerlichen Behandlung hält man am besten vor der Depoteröffnung Rücksprache mit seinem Steuerberater.

Depot ohne Postident eröffnen - ein Fazit

Depot online eröffnenEs existieren einige Möglichkeiten ein Wertpapierdepot ohne Postident zu eröffnen. Inzwischen wird das Videoident Verfahren von Banken wie z.B. der comdirect auch für die Depoteröffnung angeboten. Durch das Videoident Verfahren spart man sich den Weg zu Post und kann die Depoteröffnung um einige Tage verkürzen. Entscheidet man sich bei der comdirect gegen das Photo-Tan Verfahren (bzw. stellt erst nach einigen Wochen darauf um) und nutzt dagegen die telefonische Orderaufgabe, so kann das Depot sofort nach der Eröffnung genutzt werden. Für uns bietet die comdirect das beste Depot ohne Postident an. Außerdem bietet die Bank noch E-Ident an, was aufgrund der benötigten Hilfsmittel (Personalausweis mit Pin und Android-Smartphone mit NFC-Schnittstelle) sicherlich nicht für jeden in Frage kommt.

Die ebenfalls vorgestellten "Discount Broker" arbeiten meist mit einem Depotanbieter im Ausland zusammen. Neben günstigen Konditionen bieten diese Broker auch eine schnelle Depoteröffnung ohne Postident an. Es muss nur die Kopie eines Ausweispapiers und ein Adressnachweis hochgeladen bzw. an den Broker gefaxt werden. Die Wertpapierverwahrung und die Abwicklung erfolgt jedoch durch den ausländischen Partner Interactive Brokers. Aus diesem Grund wird die Abgeltungssteuer nicht automatisch abgeführt. Dies kann ein Nach- aber auch ein Vorteil sind.

Ende 2019 ist jedoch Trade Republic in Deutschland gestartet. Trade Republic bietet nicht nur die deutsche Einlagensicherung und die automatische Abführung der Abgeltungssteuer (Deutscher Anbieter!), sondern zusätzlich extrem günstige Konditionen (nur 1€ je Order). Zusätzlich kann das Depot per Videoident eröffnet werden bzw. wird Postident überhaupt nicht angeboten. Normalerweise ist die Depoteröffung bei Trade Republic innerhalb eines Tages abgeschlossen und man kann es nach dem Eingang seiner Überweisung direkt nutzen. Aufgrund der Corona-Krise kommt es bei der Deoteröffnung bei Trade Republic leider zu einigen Verzögerungen. Verzögerungen, die bei der comdirect bisher nicht aufgetreten sind. 

Copyright 2015 udongo.de all rights reserved