Logo Udongo.de

Das ETF Sparplanangebot von OnVista

Wertpapier Sparpläne bei der OnVista Bank

Die onVista Bank bietet seit 1997 (damals noch unter dem Namen fimatex) Depots in Deutschland an. Erst seit 2013 hat die Bank Wertpapiersparpläne im Angebot, von denen inzwischen leider keine mehr ohne Kaufgebühren erworben werden können.

Seit einer Anpassung der Konditionen in 2019 verlangt die onvista Bank 1€ je Ausführung eines Sparplans, egal, ob ein Fonds, Zertifikat oder ETF bespart wird. Die Ordergebühren wurden gesenkt, aber für Sparpläne gibt es bessere Anbieter, wie z.B. die Consorsbank.

Wir haben uns die Sparpläne der onvista Bank genau angesehen und berichten hier über die Gebühren, sowie Vor- und Nachteile.

OnVista ETF- und Fondssparpläne - Konditionen und Angebote im Detail

Depot Bewertung Bewertung: 3
Konto eröffnen
   

 

Sparpläne Gebühren

 

Sparpläne

ETF Sparplan
1€ - 154 angebotene ETF Sparpläne
Fonds Sparplan
1€ - 79 Fondssparpläne
Zertifikate Sparplan
1€ - 1 Zertifikate Sparplan
   
Sparplan Gebühren
 
Verkaufsgebühren Beim Verkauf fallen die normalen Ordergebühren von 5€ + 2€ Handelsplatzgebühr (Details zum Angebot hier)
Verwaltungsgebühr Bei ETFs und Fonds fällt eine jährliche Verwaltungsgebühr an. Diese Gebühr bestimmt allerdings die Fondsgesellschaft.
   
Sparrate ab 50€ - Sparraten ab 50€ für Fonds, Zertifikate und ETFs. Maximal 1.000€ Sparrate je Sparplan.
Ausführung
Jeden Monat oder je Quartal
Abbuchung Nur vom Depotkonto bei der onVista Bank möglich

 

Sonstiges

 

Sonstiges

Prämie / Startguthaben Nein - Aktuell wird keine Prämie zur Eröffnung des Depots angeboten
Besonderheiten  
Bewertung

1. ETF: Depot Bewertung 2. Fonds: Depot Bewertung 3. Zertifikate: Depot Bewertung

  1. Gute Auswahl an ETF-Sparplänen, aber immer Ordergebühren (von Deka, ComStage, iShares und Lyxor)
  2. Im Vergleich nur sehr geringe Auswahl an Fondssparplänen und immer 1€ je Sparplanausführung
  3. Nur noch 1 Zertifikate Sparplan zur Auswahl
Tel. onVista
069 7107 - 500
Zum Anbieter Konto eröffnen

Welche Sparpläne bietet die onVista Bank an?

Die onvista Bank ist einer der wenigen Banken, die nicht nur ETF oder Fondssparpläne anbietet, sondern ebenfalls Zertifikate Sparpläne. Allerdings hat die onvista Bank ihr Angebot stark zusammengestrichen und bietet Kunden inzwischen nur noch einen Zertifikate Sparplan an. Außerdem hat die onvista Bank eine Gebühr in Höhe von einem Euro je Sparplanausführung eingeführt. Diese Gebühr macht das Angebot der onvista Bank gerade bei kleineren Sparraten uninteressant. Bei Sparraten von 200€ oder 500€ fällt die Gebühr jedoch weniger ins Gewicht.

ETF Sparpläne nicht nur von ComStage oder db x-trackers

Unseren Erfahrungen nach bieten Banken aktuell vermehrt kostenlose bzw- günstige Sparpläne von Comstage (Unternehmen der Commerzbank) oder db x-trackers (Deutsche Bank) an. Gegen die ETF-Anbieter ist nichts einzuwenden, dennoch haben Interessenten im Moment normalerweise nur die beiden Gesellschaften zu Auswahl, wenn ihre Bank kostenlose ETF Sparpläne anbietet.

Die onVista Bank bietet neben ETFs von ComStage auch noch ETFs der Deka (gehört zur Sparkassenfinanzgruppe), und einige weitere Produkte von iShares und Lyxor an. Die Auswahl an verschiedenen Fondsgesellschaften war ein Vorteil der onvista Bank, der aufgrund der Gebühreneinführung jedoch an Bedeutung verloren hat.

Fondssparpläne bei der onvista Bank

Neben den 80 Fonds-Sparplänen können Kunden der onvista Bank noch ca. 9.000 weitere Fonds erwerben. Bei allen Fonds entfällt der Ausgabeaufschlag, allerdings sind beim Kauf die normalen Kaufgebühren des Depots zu bezahlen (5,99€ + 0,23% + Börsenplatzgebühr), was unüblich ist. Der Fondskauf lohnt sich bei der onVista Bank somit nur unter Vorbehalt. Wer häufiger Fonds kaufen möchte, sollte sich das Depot der DKB ansehen, bei der alle ca. 22.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag erworben werden können.

Beendigung oder Verkauf des Sparplans

Wie auch bei den anderen getesteten Anbietern können Sparpläne bei der onvista Bank jederzeit ausgesetzt oder beendet werden. Eine extra Kündigung ist nicht notwendig. Es reicht, wenn der Sparplan beendet wird (im Depotbereich möglich).

Möchte man über einen Sparplan erworbene Fondsanteile oder ETFs verkaufen, so fallen die normalen Ordergebühren der onvista Bank an. Dieses Handhabung ist ebenfalls üblich bei den anderen Banken. Der Kauf von Fonds oder ETFs im Rahmen eines Sparplans ist kostenlos möglich, beim Verkauf würden allerdings Gebühren anfallen.

 

Fazit Sparplanangebot der onVista Bank

Die onvista Bank macht ein insgesamt noch gutes Angebot im Bereich der Sparpläne. Aufgrund der Einführung der Gebühr in Höhe von einem Euro je Sparplanausführung existieren jedoch günstigere Anbieter. Zum Sparen in ETF oder Fonds würden wir aktuell die comdirect oder Consorsbank vorziehen.

Die onvista Bank punktet jedoch durch an sich gute Konditionen und bietet günstige Gebühren beim Kauf und Verkauf von Wertpapieren. Im Bereich der Sparpläne gibt es jedoch viele bessere Angebote. Wer regelmäßig in ETFs sparen möchte, sollte sich eine der genannten Alternativen ansehen.

 

Depot Bewertung Gesamtnote: 3
Urteil:

Insgesamt kleinere Auswahl an Sparprodukten als bei anderen Banken. Außerdem verlangt die onvista Bank inzwischen 1€ je Sparplanausführung.

 

Ähnliche Beiträge:

Copyright 2015 udongo.de all rights reserved