Logo Udongo.de

Tagesgeld Alternativen - Bessere Renditen als beim normalen Tagesgeldkonto

 

Tagesgeld Alternative

Seit einigen Jahren kennen die Zinssätze für Tagesgeldkonten und sichere Sparanlagen nur eine Richtung, nämlich nach unten. Wir stellen sichere Alternativen zum normalen Tagesgeldkonto und besonders attraktive (Neukunden) Angebote vor.

Die vorgestellten Alternativen zum Tagesgeldkonto sind nicht für jeden zu empfehlen. Teilweise ist die Flexibilität schlechter, wodurch man nicht täglich über das angelegte Geld verfügen kann.

Dafür liegen die Zinssätze bei allen Angeboten über denen der normalen Tagesgeldkonten.

Alternativen zum "normalen" Tagesgeldkonto

Anbieter

Zins

Anlage

Sicherheit

Garantie

Besonderheiten Zum Anbieter

2%   bis 20.000€  Gesetzliche Einlagensicherung + Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V 12 Monate Nur bei Depotwechsel im Wert von mindestens 6.000€. Altes Depot muss geschlossen und Wertpapiere komplett zur Consorsbank übertragen werden.

zum Anbieter

Informationen


 
RaboDirekt 0,6%  bis 100.000€ Gesetzliche Einlagensicherung bis 100.000€    90 Tage Die niedeländische RaboBank bietet Tagesgeld- und Termingelkonten an. Legt man sein Geld für 90 Tage fest an, erhält man einen Zinsaufschlag von 0,2% im Vergleich zum Tagesgeld.

zum Anbieter

Informationen

WeltSparen.de

bis 3% ab 2.000€ Je nach Bank unterschiedlich   bis 120 Monate

Über das Portal weltsparen.de können Anleger Festgeldkonten bei unterschiedlichen Banken in Europa eröffnen. Die Verzinsung ist oft deutlich höher als in Deutschland. Es gibt Festgeldkonten mit Laufzeiten von 3 bis 120 Monate.

zum Anbieter

ZinsPilot

bis 3% ab 1€ Je nach Bank unterschiedlich je nach Angebot

Zinspilot bietet Festgeldkonten aus Deutschland, aber auch aus anderen Ländern Europas an. Das Angebot ähnelt dem von Weltsparen.de. Allerdings bietet Zinspilot zusätzlich einige Tagesgeldkonten an.

zum Anbieter

(Tagesgeld in Fremdwährung)        

Die anderen Alternativen sind durchweg Euro Anlagen. Anlage auf Tagesgeldkonten in einer Fremdwährung bringen teilweise hohe Zinssätze. Allerdings ist diese Anlageform aufgrund möglicher Währungsverluste und - gewinne recht spekulativ. Einen Artikel erreichen Sie unter Informationen.

Informationen

 

Welches ist die beste Alternative zum normalen Tagesgeldkonto?

Wir halten das "Depotwechselangebot" der Consorsbank für die beste Alternative zu den normalen Tagesgeldangeboten. Ein Zinssatz von 2% für 12 Monate ist sehr stark. Das Angebot kann jedoch nur wahrgenommen werden, wenn man bisher noch nicht Kunde bei der Consorsbank ist und bei einer anderen Bank ein Depot hat. Die im Depot der anderen Bank befindlichen Wertpapiere müssen vollständig zur Consorsbank übertragen werden und danach muss das Depot der alten Bank geschlossenen werden. Am besten "kreuzt" man die Auswahl altes Depoit schließen direkt auf dem bei der Consorsbank erhältlichen Formular zum Depotübertrag an.

Es besteht natürlich die Möglichkeit kurz vorher bei einer anderen (Direkt) Bank ein Depot zu eröffnen, Wertpapiere über 6.000€ zu erwerben und diese dann über den Depotwechselauftrag zu Cortal Consors zu übertragen. Wer das Depotwechselangebot von Cortal Consors nutzt, der kann sich gewiss sein für die nächsten 12 Monate den höchsten Zinssatz auf einem Tagesgeldkonto zu erhalten.

Festgeld mit kurzen Laufzeiten als Alternative zum Tagesgeldkonto

Die meisten Anleger parken seit Jahren größere Beträge auf Tagesgeldkonten. Die Hoffnung kurzfristig steigende Zinsen oder gut verzinste Alternativen zu sehen, wird nicht fallen gelassen.

Wer zumindest ein Teil seiner Liquidität für 12 Monate anlegen möchte und kann, der erhält die Möglichkeit höhere Renditen zu erzielen. Der Anbieter Moneyou bot bisher ein recht gut verzinstes Festgeldkonto mit einer Laufzeit von nur 6 Monaten an. Leider wurden die Zinssätze so stark abgesenkt, dass wir Interessenten eher zu den Angeboten von Zinspilot oder Weltsparen raten würden. Die Tagesgeld Alternativen werden so langsam weniger. Wer sein Geld zumindest für 90 Tage fest anlegen kann, erhält bei RaboDirekt immerhin einen Zinsaufschlag von ca. 0,2% im Vergleich zum normalen Tagesgeldkonto.

Festgeldkonten bieten jedoch in vielen Fällen höhere Zinsen als Tagesgeldkonten. Wie erwähnt lassen die meisten Anleger Geld seit Jahren auf ihren Giro- oder Tagesgeldkonto liegen und geben sich mit Minizinsen zufrieden. Zumindest ein Teil kann in den meisten Fällen problemlos für einen Zeitraum von bis zu einem Jahr fest angelegt werden.

Geld bei europäischen Banken anlegen

Das Internetportal weltsparen.de ermöglicht deutschen Anlegern Geld bei ausländischen Banken anzulegen. Bisher können Privatpersonen (fast) nur Banken nutzen, die auch aktiv auf dem deutschen Markt tätig sind. Weltsparen.de sucht auch Festgeldangebote aus dem europäischen Ausland heraus. Die Einlagen unterliegen dadurch zwar nicht der deutschen Einlagensicherung, aber die Sicherungssysteme von Ländern wie z.B. Norwegen gelten als ähnlich sicher. Nicht alle Angebote von weltsparen.de halten wir für interessant. Ein Blick auf das Angebot lohnt sich jedoch immer.

Risiko durch Wechselkursschwankungen vermeiden

Um kein erhöhtes Risiko einzugehen, sollte man nur Tagesgeldkonten die in Euro geführt werden in Erwägung ziehen. Wer sein Geld in z.B. in Türkischer Lira anlegt, macht trotz erhöhtem Zinssatz Verlust, wenn sich der Wechselkurs der Lira im Vergleich zum Euro ungünstig entwickelt. Anleger sollten bei besonders verlockenden Zinssätzen lieber zweimal schauen, ob es sich bei dem Tagesgeld- oder Festgeldkonto wirklich um eine Anlage in Euro handelt.

Wir haben uns in einem anderen Beitrag Tagesgeld- und Festgeldkonten in Fremdwährungen angesehen. Die Zinssätze sind z.T. sehr hoch, allerdings darf man diese Produkte nicht mit einem sicheren Tagesgeldkonto in Euro vergleichen.

  • Keine Kommentare gefunden
Kommentar hinzufügen

Copyright 2015 udongo.de all rights reserved